Zwei chinesische E-Autos erhalten im Euro-NCAP-Crashtest Bestnoten

Zwei chinesische E-Autos erhalten im Euro-NCAP-Crashtest Bestnoten
Written by admin

Stabil status billig im Crashtest

China-Autos erhalten Bestnoten

Bisher kam es für chinesische Autos bei international anerkannten Crashtests regelmässig zum Debakel. Doch dass diese Zeiten allmählich vorbei sind, beweisen zwei Elektrofahrzeuge des chinesischen Mega-Konzerns Great Wall in einem aktuellen Euro-NCAP-Crashtest.

1/16

Der chinesische Geländewagen Landwind schnitt 2005 im europäischen Crashtest dermassen schlecht ab, dass er den Ruf von Autos aus Fernost langfristig ruinierte. Beim Frontalcrash mit 64 km/h hätte kein Insasse überlebt.

Totalitäres Regime, unterdrückende Gesellschaftsform, Überwachung, dreistes Kopieren, Qualitätsprobleme: Argumente gegen ein Auto aus dem chinesischen Riesenreich gibt es viele. Bisher gehörten auch gravierende Sicherheitsmängel dazu. Das teils erbärmliche Abschneiden chinesischer Importfahrzeuge bei hiesigen Crashtests – manche Leserinnen mögen sich etwa noch an die Null-Sterne-Bewertung der Land-Rover-Kopie Jiangling Landwind im Jahr 2005 erinnern – hat den Ruf von Autos aus Fernost nachhaltig ruiniert. Doch wie gut die Produkte aus China – zumindest punkto Sicherheit – geworden sind, zeigen neue Untersuchungen der unabhängigen europäischen Sicherheitsorganisation Euro NCAP.

In einem aktuellen Crashtest mussten fünf Elektroautos gegeneinander antreten: neben Genesis GV60, Kia Niro und Tesla Model Y auch die zwei chinesischen Modelle Ora Funky Cat und Wey Coffee 01 des Megakonzerns Great Wall. Für Aussenstehende erstaunlich, für Kenner des chinesischen Marktes aber kaum überraschend: Beide Modelle holen mit je fünf Sternen die Bestnote bei der Crashsicherheit!

Leave a Comment