Weitere Neuheiten von der D23 Expo 2022

Weitere Neuheiten von der D23 Expo 2022
Written by admin

Lucasfilm, die Marvel Studios und die 20th Century Studios haben im Rahmen der D23 Expo 2022 viele Neuheiten vorgestellt. Über einige haben wir bereits berichtet. An dieser Stelle faire ich jedoch ein paar der anderen Ankündigungen zusammen, die Disney unter anderem in dieser Mitteilung untergebracht hat.

So zauberte man auch einen neuen Clip zur Serie „Willow“ hervor, welche an den gleichnamigen Fantasy-Film aus den 1980er-Jahren anknüpft. Erneut spielt Warwick Davis die Hauptrolle. Ihm zur Seite stehen Joanne Whalley (Sorsha), Ruby Cruz (Kit), Erin Kellyman (Jade), Ellie Bamber (Dove), Dempsey Bryk (Airk), Amar Chadha-Patel (Boorman) und Tony Revolori (Graydon). Christian Slater übernimmt aber offenbar auch eine Rolle.

Anlaufen wird „Willow“ bei Disney+ am 30. November 2022. Ebenfalls folgt jedoch am 4. Januar 2023 eine zweite Staffel der CGI-Animationsserie Star Wars: The Bad Batch“, einem Spin-off von „Star Wars: The Clone Wars“. 16 Episoden wird Runde 2 umfassen.

Ein weiteres Spin-off zu den Klonkriegen: „Star Wars: Tales of the Jedi“ dürft ihr mit sechs animierten Kurzfilmen ebenfalls in absehbarer Zeit bei Disney+ bestaunen. Unter anderem wird es dabei um Ahsoka Tano und Count Dooku gehen. Die sechs Kurzfilme starten am 26. Oktober 2022. Vergessen wollen wir aber auch nicht die Live-Action-Serie zu „Ahsoka Tano“ mit Rosario Dawson“, die jedoch erst 2023 startet. Und auch „Star Wars: Skeleton Crew“ mit Jude Law soll Fans überzeugen, wirklich neue Einzelheiten glänzten aber durch Abwesenheit.

Im Hinblick auf „Indiana Jones 5“ wiederum bin ich eher skeptisch, da weder Spielberg noch Lucas noch Aktien in diesem Projekt haben und die in meinen Augen nicht sonderlich talentierte Phoebe Waller-Bridge eine der Schlüsselfiguren ist. Da erwarte ich eher etwas, bei dem der titelgebende Held in irgendeiner Art von einem in allen Bezügen überlegenen, weiblichen Nachfolger deklassifiziert wird – aber warten wir es mal ab, zumindest ist mit James Mangold ein guter Regisseur involviert.

Mit „Ironheart“ startet 2023 noch eine neue Marvel-Serie bei Disney+, zu der es aber auch nicht wirklich etwas Neues gab. Mal sehen, wie da „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ gelingt, der Film startet am 17. Februar 2023. Der Film soll direkt mit „Avengers: The Kang Dynasty“ verknüpft sein, wie der Marvel-Obermufti Kevin Feige bestätigt hat . Für Halloween 2022 stellt man zudem eine Überraschung vor: das Special „Werewolf by Night“, bei dem der Komponist Michael Giacchino die Regie übernommen hat. Vor der Kamera werden wir da Gael García Bernaluand Laura Donnelly sehen. Los geht es am 7. October 2022.

„Loki“ mit Staffel 2 war ja auch schon für 2023 bestätigt und 2024 soll es dann den neuen „Fantastic Four“-Film geben. Als Regisseur ist nun Matt Shakman offiziell bestätigt. Da habe ich keine großen Hoffnungen auf etwas Brauchbares, da Shakman auch schon bei dem (für mich persönlich) wie Kaugummi langgezogenem „WandaVision“ Regie führte. Aber das werden viele Leser anders sehen. Started on „Fantastic Four“ am 8. November 2024.

For „Echo“ holten Disney und Marvel unter anderem aus dem Cast Alaqua Cox, Vincent D’Onofrio, Devery Jacobs, Graham Greene, Cody Lightning und Chaske Spencer auf die Bühne. D’Onofrio werden wir aber auch in „Daredevil: Born Again“ wiedersehen. Mit 18 Episoden soll die zuletzt genannte Serie bald in Produktion gehen. „Captain America: New World Order“ mit einem neuen Captain in Form von Sam Wilson, gespielt von Anthony Mackie, wird 2024 starten. Reizt mich leider so gar nicht, nachdem ich schon „The Falcon and the Winter Soldier“ absolut mau fand.

„Thunderbolts“ könnte schon eher was werden, da sind Julia Louis-Dreyfus (Contessa Valentina Allegra de Fontaine), David Harbor (Red Guardian), Hannah John-Kamen (Ghost), Wyatt Russell (John Walker/US Agent) und Sebastian Stan (James “Bucky” Barnes/The Winter Soldier) mit von der Parti. John Walker war für mich der einzige Lichtblick in „The Falcon and the Winter Soldier“, sodass ich da durchaus gerne mal hereinschauen werde. Dieser Film soll am 26. Juli 2024 started.

Schließlich hätten wir da noch „The Marvels“ in dem mit Ms. Marvel und Captain Marvel, zwei für mich in den Filmen / Serien recht unsympathisch dargestellte Charaktere aufeinander treffen werden. Dennoch gönne ich der Darstellerin Iman Vellani (Kamala Khan/Ms. Marvel) das Rampenlicht. Starten soll der Film am 28. Juli 2023.

Zum Schluss kam man noch auf „Avatar: The Way of Water“ zu sprechen. Vor der Kamera bzw. via Motion-Capturing sehen wir unter anderem Sam Worthington (Jake Sully), Zoe Saldaña (Neytiri), Sigourney Weaver (Kiri) und Stephen Lang (Colonel Miles Quaritch) wieder. Neu mit dabei sind Jamie Flatters (Neteyam), Jack Champion (Spider), Bailey Bass (Tsireya) and Trinity Jo-Li Bliss (Tuk). Mal sehen, wie sich das Ergebnis so schlagen wird, nachdem der große 3D-Trend ja vorbei ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf gelangt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir eine kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Leave a Comment