«Traum-Mätsch» am Sonntag: «Ein Highlight, das es einmal im Leben gibt»

«Traum-Mätsch» am Sonntag: «Ein Highlight, das es einmal im Leben gibt»
Written by admin

publish

Wenn am Sonntag der FC Urnäsch den FC St. Gallen empfängt, treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Dennoch haben sie eines gemeinsam: die Vorfreude auf ein Fussballfest.

“Traum-Mätch”: Am Sonntag ist es soweit.

Video: Blue

Etwas mehr als 2200 Menschen leben in Urnäsch. Um die 2100 Zuschauerinnen und Zuschauer werden am Sonntag auf dem Sportplatz Feld in der idyllischen Appenzeller Gemeinde erwartet. “Die provisorische Tribune mit 2000 Plätzen ist ausverkauft”, so FC-Urnäsch-Präsident Philipp Brandenberger. Wer kein Ticket ergattern konnte, sieht das Spiel auf “blue Zoom” live im Free-TV.

Der 29-jährige Brandenberger ist selber Teil der 4.-Liga-Mannschaft – oder eben dem “Eis”. In der Liga gab es zum Saisonabschluss eine 0:4-Pleite gegen den FC St. Otmar – und Schlussrang sechs von zehn. “Bääresearch”, wie dies das Vereinsmotto proklamiert, seien hingegen die Vorbereitungen auf den grossen Event verlaufen, so Brandenberger.

“Werbung für die ganze Region”

Für diesen wurde der Verein von einer Jury als einer von insgesamt sieben Kandidaten ausgewählt. Der Gewinn: ein Heimspiel gegen den grossen FC St. Gallen. Ausgerechnet die Ostschweizer kommen so in den Genuss, den grossen Club aus der Region zu empfangen. “Für jedes Vereinsmitglied und die Menschen von Urnäsch ist das ein absolutes Highlight, das es einmal im Leben gibt”, so Brandenberger.

Der junge Präsident, der bereits mit 23 Jahren das Amt angetreten hatte, hofft, dass alle diese Atmosphäre aufnehmen und an die nächsten Generationen weitertragen können. Brandenberger weiter: “Wir hoffen auch, dass wir für die ganze Region Werbung machen können.” Und: “Spätestens, wenn man vor 2000 Fans auf den Platz läuft, wird das Ganze unvergesslich.”

Unter oder über dem Stängeli?

In Urnäsch ist man auf jeden Fall bereit. Die Tribune steht und die Fest-Infrastruktur wird ab Freitag fertig hochgefahren. Festen könne man in Urnäsch. Schliesslich habe man 2019 für das 50-Jahr-Jubiläum des Clubs bereits einen grossen Event auf die Beine gestellt. Der Resultat-Tipp des Präsis: “2:9 – ich hoffe, wir bleiben unter dem Stängeli.” Angst, dass Spieler seines Teams gleich vom FCSG abgeworben werden, hat er nicht. Aber man wäre natürlich stolz.

“Ich würde es jedem Einzelnen gönnen”, found and auch Captain Dominik Bieg. In Sachen Resultat ist der 27-Jährige etwas weniger optimistisch als sein Mitspieler und Präsident: “Unser Ziel ist es, ein Tor zu machen und weniger als 15 zu kassieren.” Equal, wie hoch das Resultat ausfällt, “mega toll” würde es ohnehin. Schliesslich sind die FCU-Spieler allesamt grosse FCSG-Fans. Bieg: “Sonst stehen wir auf der Tribune und feuern sie an.”

Speziell vorbereitet habe man sich nicht, sagt der Captain – ausser natürlich mit der einmaligen Trainings-Session mit den “blue”-Experten Mladen Petric (41) und Pascal Zuberbühler (51). Normalerweise werde der Trainingsbetrieb einfach nach dem letzten Meisterschaftsspiel (dieses Jahr am 6. Juni) umgehend eingestellt. Nun ging es noch zwei Wochen weiter. Seine Ansprache vor dem Spiel: “Die Jungs sollen es geniessen, nicht nervös sein und miteinander Gas geben – dann wird das schon.”

“Ein Fussball-Volksfest”

FCSG-Präsident Matthias Hüppi möchte sich derweil nicht auf ein Resultat festlegen. Er sagt lediglich: “Es werden Tore fallen.” Dass die Reise ins Appenzell zum Scouting-Trip wird, verneint der 64-Jährige. Dennoch: “Wir tun alles dafür, dass auch die grössten Talente aus dem Appenzellerland den Schritt zum FCSG machen können.”

Für Hüppi sei der “Traum-Mätch” der ideale Schlusspunkt der “Espen on Tour”-Kampagne: “Nach zwei Corona-Jahren ohne die Möglichkeit, nahe bei den Menschen in der Fussballregion Ostschweiz auftreten zu können, freuen wir uns.” Für Urnäsch und die Region ist das Spiel ein absolutes Highlight. Hüppi: “In Urnäsch wissen sie, wie man Feste feiert. Deshalb rechne ich definitiv mit einem Fussball-Volksfest.”

Das Programm vom Sonntag.

Leave a Comment