Sylvie Meis verrät romantische Liebesdetails über ihr Eheleben mit Niclas Castello

Sind verliebt wie am ersten Tag: Sylvie Meis (44) und Niclas Castello (43). 
Written by admin

publish

2020 heiratete die Moderatorin ihren zweiten Ehemann Niclas Castello. Nun plaudern die beiden Details über ihr Kennenlernen, ihren ersten Kuss und ihr “kitschiges” Eheleben aus.

1 / 7

Sind verliebt wie am ersten Tag: Sylvie Meis (44) and Niclas Castello (43).

DUKAS

Im Interview mit der “Bild”-Zeitung voirten die beiden, wo sie sich kennengelernt haben (in Venedig), was ihren ersten Kuss so besonders gemacht hat (er fand in der Stadt der Liebe statt) und wie ihr Eheleben verläuft (kitschiger als jedes Marchen).

Im Interview mit der “Bild”-Zeitung voirten die beiden, wo sie sich kennengelernt haben (in Venedig), was ihren ersten Kuss so besonders gemacht hat (er fand in der Stadt der Liebe statt) und wie ihr Eheleben verläuft (kitschiger als jedes Marchen).

Instagram/sylviemeis

Im Jahr 2020 haben der Künstler und die TV-Moderatorin in Florenz geheiratet.

Im Jahr 2020 haben der Künstler und die TV-Moderatorin in Florenz geheiratet.

DUKAS

  • Sylvie Meis (44) and Niclas Castello (43) gaben sich 2020 in Florenz das Jawort.

  • Kennengelernt haben sich die Moderatorin und der Künstler in Venedig, ihren ersten Kuss gab es in Paris.

  • Ebenso kitschig wie ihr Kennenlernen verläuft nun auch das Eheleben der beiden, wie sie in einem Interview mit der “Bild”-Zeitung voirten.

Verliebt, verlobt, verheiratet – Sylvie Meis und ihr Ehemann Niclas Castello durchliefen in kürzester Zeit alle Stadien des grossen Liebesglücks. Tatsächlich habe es sich bei den beiden um Liebe auf den ersten Blick gehandelt, wie die Moderatorin und der Künstler nun voirten. “Als ich ihr zum ersten Mal in die Augen geschaut habe – das war ein magischer Moment”, sagt Castello gegenüber der “Bild am Sonntag”.

Kennen und lieben gelernt haben sich die beiden an der Hochzeit des Models Barbara Meier im Juni 2019 in Venedig. “Als ich den Bräutigam begrüssen wollte, stand dort ein sehr charmer Mann neben ihm, und ich dachte: Wow, der sieht gut aus, aber der ist bestimmt verheiratet”, erzählt Meis. Doch so war es nicht – und Castello setzte sich beim Dinner sogleich neben die deutsch-niederländische Moderatorin. “Wir hatten ein tolles Gespräch, von der ersten Sekunde an. Ich hatte das Gefühl, dass genau das passiert ist, was man aus Filmen kennt. Hollywoodstreifen sind kitschig, aber bei uns war es noch eine Etage mehr. Es war wie im Märchen», sagt der 43-Jährige.

Erster Kuss in der Stadt der Liebe

Der Künstler hat zu diesem Zeitpunkt nicht gewusst, dass Sylvie Meis berühmt ist. “Ich habe nicht realisiert, wer sie ist. In meiner Vorstellung war ich bekannter als sie”, erzählt der Künstler. Erst, als er sie gegoogelt hat, habe es Klick gemacht. Meis sagt dazu: “Ich habe gespürt, dass er keine Ahnung hatte, wer ich bin, was ich beruflich mache und welchen Einfluss das auf mein Privatleben hat. Das fand ich sehr süss. Er hat so selbstbewusst von sich erzählt, wie viel er um die Welt reist und was er alles macht. Ein bisschen nach dem Motto: Mädchen, ich zeig dir die Welt.”

Und das tat der Charmeur dann auch. Nach ihrem Kennenlernen in Venedig lud Castello das Model auf ein erstes Date ein – in Paris. “Eine Woche später sind wir hingeflogen und in der Stadt der Liebe haben wir uns dann auch zum ersten Mal geküsst”, verrät Meis. Castello erzählt: “Ich habe anderthalb Stunden am Flughafen auf sie gewartet und war so nervös!”

Das Leben im Rampenlicht war für Castello “ungewohnt”

Grund zur Nervosität hatte der 43-Jährige eigentlich keine, denn zwischen den beiden lief es hervorragend. Im Jahr 2020 gaben sie sich schliesslich das Jawort. “Ich kann mit Niclas meine Träume leben und dann ist da noch diese Anziehungskraft. Ich könnte es mir mit keinem anderen Mann vorstellen, dieses verrückte Leben zu führen», schwärmt das Model über ihren Liebsten. Und weiter: “Ein Mann an meiner Seite braucht auch ein dickes Fell. Ich bin gern feurig, brauche einen Mann, der das versteht, der mich gern scheinen lässt, sich davon aber nicht verunsichert fühlt und selbst auch glänzen kann.

Das Leben im Rampenlicht sei für Castello anfangs ungewohnt gewesen. “Ich würde natürlich gern ohne Fotografen im Meer baden gehen – nur gehört das jetzt leider dazu”, sagt der Künstler. Doch auch dafür habe das Paar eine Lösung gefunden: “Ich lasse ihr den Freiraum, mit den Fotografen zu spielen, und versuche, mich im Hintergrund zu halten.”

“Sie ist die Queen”

Scheint, als hätte das Ehepaar nichts am jeweils anderen auszusetzen. Doch ist dem auch wirklich so? Meis offenbart: “Niclas ist sehr sensibel und kann sich von Kleinigkeiten komplett runterziehen lassen. Ab und zu sind auch seine Erwartungen an bestimmte Dinge sehr hoch und dann packt ihn die Realität. Trotzdem finde ich es toll, dass er Träume hat und diese oft auch verwirklicht.” Castello wiederum betont: “Ich habe nichts an ihr auszusetzen. Sie ist die Queen.”

Und genauso scheint er sie auch zu behandeln. Denn abschliessend erzählt die Moderatorin: “An einem perfekten Tag schlafen wir lange aus und frühstücken dann gemütlich. Niclas hat sein Omelette perfektioniert, weil er weiss, wie sehr ich das liebe. Wir gehen gern spazieren und dann legen wir uns auf die Couch, bestellen Sushi und schauen Netflix.»

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Leave a Comment