Suzanne Thoma zu Stromabschaltungen und Viktor Vekselberg bei Sulzer

Suzanne Thoma zu Stromabschaltungen und Viktor Vekselberg bei Sulzer
Written by admin

Ex-BKW-Chief Suzanne Thoma warnt

‘Wir müssen uns auf mögliche Stromabschaltungen vorbereiten’

Die ehemalige Strommanagerin Suzanne Thoma äussert sich zu einer drohenden Strommangellage – und hält den Atomausstieg für einen Fehler. Dass bei einer Stromlücke vor allem die Industrie sparen soll, findet sie nicht richtig.

1/7

Die ehemalige BKW-Chefin Suzanne Thoma hält Stromabschaltungen für realistisch.

Die frühere Chefin des Stromkonzerns BKW, Suzanne Thoma (60), rechnet bei der Energieversorgung mit dem Schlimmsten: “Wir müssen uns auf mögliche Stromabschaltungen vorbereiten. Es entsteht gerade ein Giftmischung”, sagt sie in einem Interview mit der Zeitschrift “Bilanz”, das am Freitag erscheint.

Teil der “Giftmischung” ist in ihren Augen, dass die Schweizer Stauseen “relative wenig Wasser” hätten. Komme hinzu, dass die in die Jahre gekommenen französischen Atomkraftwerke wegen langwierigen Wartungsarbeiten nur zur Hälfte laufen und Deutschland aufgrund des Ukraine-Kriegs nicht an ausreichend Gasnachschub für seine Gaskraftwerke kommt.

Leave a Comment