Star des französischen Kinos: Jean-Louis Trintignant stirbt mit 91

Star des französischen Kinos: Jean-Louis Trintignant stirbt mit 91
Written by admin

Star of the Französischen Kinos
Jean-Louis Trintignant stirbt mit 91

In unzähligen Filmen wirkt Jean-Louis Trintignant seit den 1950er-Jahren mit. Doch auch eine Affäre mit Brigitte Bardot und private Schicksalsschläge bringen ihn in die Schlagzeilen. Nun ist der Grandseigneur des französischen Films mit 91 Jahren gestorben.

Der französische Filmstar Jean-Louis Trintignant ist tot. Er starb im Alter von 91 Jahren, wie seine Familie mitteilte.

Der Schauspieler – yesterday 2017 in Cannes – wurde 91 Jahre alt.

(Photo: imago images/Manfred Segerer)

Der am 11. Dezember 1930 geborene Trintignant begann seine Karriere als Theaterschauspieler, ehe er Mitte der 1950er-Jahre auch für den Film entdeckt wurde. Bekannt wurde er, als er 1956 in der Rolle des schüchternen Ehemanns an der Seite von Brigitte Bardot in dem Film “Und ewig lockt das Weib” auftrat – und dann eine Liaison mit seiner Kollegin einging.

Zeit seines Lebens spielte Trintignant in etwa 160 Filmen und Theaterstücken mit, darunter in dem Streifen “Ein Mann und eine Frau” von Claude Lelouch, der ihn 1966 auch international bekannt machen sollte. 2012 trat er in Michael Hanekes Drama “Liebe” vor die Kameras. In der französischen Version von Hanekes zweifach für den Oscar nominierten Film “Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte” fungierte er zudem als Sprecher.

2019 Schloss sich ein Kreis

Außer als Schauspieler versuchte sich Trintignant auch als Regisseur und Drehbuchautor. Zudem war er leidenschaftlicher Rennfahrer. So nahm er etwa 1980 am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil.

Privat war Trintignant seit 1961 in zweiter Ehe mit Nadine Marquand verheiratet. Das Paar bekam drei Kinder. Eine Tochter starb bereits 1970 durch plötzlichen Kindstod. Der Tod einer weiteren Tochter namens Marie sorgte 2003 auch weit über die Grenzen Frankreichs hinaus für Schlagzeilen. Die damals 43-Jährige wurde von ihrem Partner Bertrand Cantat, Sänger der popular Rockgruppe Noir Désir, in einem Eifersuchtsstreit zu Tode geprügelt.

Aufgrund dieser privaten Tragödie verabschiedete sich Trintignant zunächst für mehrere Jahre von der Kinowelt, ehe er sich unter anderem in Hanekes Werken wieder ins Scheinwerferlicht traute. 2019 schloss sich für den Schauspieler ein Kreis: In “Die schönsten Jahre eines Lebens” verkörperte er seine letzte große Rolle. Der Film entstand abermals unter der Regie von Claude Lelouch und bildete nach “Ein Mann und eine Frau” sowie der Fortsetzung “Ein Mann und eine Frau – Zwanzig Jahre später” von 1985 den Abschluss einer Trilogie.

.

Leave a Comment