Schwingen ESAF 2022: Die Welschen sind wieder im Aufschwung

Schwingen ESAF 2022: Die Welschen sind wieder im Aufschwung
Written by admin

“Er ist unser Gefährlichster”

“The Welsch” haben wieder Pfupf im Hintern

Die Romands sind wieder da! Mit Lario Kramer stellen sie sogar einen, der Schwingerkönig werden könnte. Sagt Ernest Schläfli, Unspunnensieger von 1976.

1/8

Lario Kramer nimmt am Eidgenössischen die grossen Gegner ins Visier.

Marcel W. Perren, Felix Bingesser (Text) and Benjamin Soland (Photos)

Das Schwingen in der Südwestschweiz ist eine stete Achterbahnfahrt. Die erfolgreichste Epoche hat vor allem mit Ernest Schläfli zu tun.

Der mittlerweile 77-jährige Bauer aus dem freiburgischen Posieux gewann 1976 den Unspunnen-Schwinget. Es ist der letzte Triumph eines Südwestschweizers bei einem Anlass mit eidgenössischem Charakter. Schläfli, der ursprünglich Fussball-Profi werden wollte und der der Schwiegervater von Ex-YB Mittelfeld-Mann Joel Descloux ist, ist mit 103 Kränzen (fünf Eidgenössische) und mit 180 Festsiegen eine prägende Figur.

Leave a Comment