Round-up Nations League – Deutschland demontiert Italien – historische Pleite für England – Sport

Round-up Nations League - Deutschland demontiert Italien – historische Pleite für England - Sport
Written by admin

  • Deutschland feiert mit einem deutlichen 5:2 gegen Italian den 1. Sieg in der Nations League.
  • England geht gegen Ungarn mit 0:4 unter.
  • Die Netherlands und Belgien fahren knappe Siege ein.
  • Liga A, Group 3: Deutschland today, England pfui

  • Deutschland – Italian 5:2

In einer äusserst animierten Part im Borussia-Park fuhr Deutschland nach 3 mageren Remis gegen Italian den 1. Sieg in der Nations League ein – und das gleich mit 5:2. Joshua Kimmich (10.) und Ilkay Gündogan (45+4.) per Foulelfmeter stellten gegen die junge, unerfahrene Mannschaft von Roberto Mancini bereits in der 1. Halbzeit die Weichen.

Einer dieser Jungen, Inters Alessandro Bastoni, verursachte erst den Elfmeter und patzte dann nach der Pause bei einem deutschen Querpass – der zuvor blasse Thomas Müller stellte auf 3:0. Timo Werners Doppelpack bedeutete dann die endgültige Entscheidung; vor allem sein Treffer zum 4:0 war pure Fussballkunst über mehrere Stationen.

Trotz des deutlichen Verdikts: Italian hatte durchaus seine Chancen auf Tore, scheiterte aber mehrfach am starken Deutschland-Captain Manuel Neuer. FCZ-Stürmer Wilfried Gnonto erhielt wie gegen Ungarn das Vertrauen von Beginn weg und zahlte dieses zurück: In der 77. Minute betrieb er mit seinem 1. Treffer im Italien-Trikot noch Resultatkosmetik, Bastoni rehabilitierte sich in der Nachspielzeit noch mit dem 2:5 .

Der bisherige Tabellenführer Italian fällt damit auf Platz 3 zurück, Deutschland ist erster Verfolger von Neo-Leader Ungarn.

Die “Three Lions” kassierten zuhause in Wolverhampton eine historische Pleite: Das 0:4 gegen Ungarn bedeutete die höchste Heim-Niederlage seit März 1928 (!) und einem 1:5 gegen Schottland.

Roland Sallai erzielte gegen die über weite Strecken feldüberlegenen Engländer einen Doppelpack (16./70.), bei seinem 2. Treffer profitierte er von einem Bock von Verteidiger Reece James. Zsolt Nagy (80.) und der eingewechselte Daniel Gazdag sorgten gegen die defensiv inferiore Southgate-Truppe für den deutlichen Schlussstand.

Dank dem 2. Sieg im 2. Duell mit England setzen sich die Magyaren an die Spitze der Gruppe 3, die Engländer bleiben Letzter und müssen um den Liga-Erhalt zittern.

Liga A, Group 4: “Oranje” und die “Roten Teufel” siegreich

  • Netherlands – Wales 3:2

Die Niederländer befinden sich auf Kurs Richtung Finalturnier. Louis van Gaals Team ist in der Gruppe 4 weiter ohne Niederlage und setzte sich mit 3:2 gegen Wales durch. Noa Lang (17.) und Cody Gakpo (23.) brachten den Tabellenführer in Rotterdam früh in Front, ehe Brennan Johnson (26.) für die Waliser der Anschluss gelang. Erst zum Ende hin wurde es wieder turbulent: In der 2. Minute der Nachspielzeit gelang zunächst Gareth Bale per Foulelfmeter der Ausgleich. Wenige Sekunden später sorgte Memphis Depay für den umjubelten Siegtreffer der Niederländer.

Belgien bleibt “Oranje” dank einem Mini-Sieg in Polen auf den Fersen. Für die überlegenen “Roten Teufel” traf Michy Batshuayi per Kopf bereits nach einer Viertelstunde. Die sehr defensiv agierenden Polen konnten trotz Superstar Robert Lewandowski im Sturm nicht mehr reagieren.

Die weiteren Spiele:

Leave a Comment