Round-up Europacup – Embolo schiesst Monaco zum Sieg – Vaduz punktet zum Auftakt – Sport

Round-up Europacup - Embolo schiesst Monaco zum Sieg – Vaduz punktet zum Auftakt - Sport
Written by admin

Legend:

Vom Punkt aus erfolgreich

Breel Embolo.

IMAGO /PanoramiC

  • Europa League: Breel Embolo erzielt beim 1:0-Sieg von Monaco in Belgrad den Siegtreffer.
  • Conference League: Vaduz punktet beim 0:0 gegen Apollon Limassol.
  • Conference League: Ausschreitungen überschatten die Part zwischen Nizza und Köln.

EL, Group H: Embolo Matchwinner for Monaco

  • Roter Stern Belgrade – Monaco 0:1

Monaco hat die Europa League mit einem knappen 1:0-Erfolg bei Roter Stern Belgrad eingeläutet. Zum Matchwinner advances Breel Embolo. Der Nati-Stürmer erzielte nach 74 Minuten per Penalty den einzigen Treffer der Parti. Embolo war acht Minuten vor dem Treffer eingewechselt worden.

EL, Gruppe D: Ernüchterung bei Union Berlin

  • Union Berlin – Union Saint-Gilloise 0:1

Union Berlin hat zum Auftakt in die Gruppe D einen Dämpfer hinnehmen müssen. Für das Team des Schweizer Trainers Urs Fischer setzte es gegen Union Saint-Gilloise aus Belgien eine 0:1-Heimniederlage ab. Senne Lynen traf in der 39. Minute nach einem Konter für die Gäste, die sich damit erfolgreich aufs Verteidigen konzentrierten.

EL, Gruppe E, Manchester United patzt

  • Manchester United-San Sebastian 0:1

Erst zum zweiten Mal in der laufenden Season stand Cristiano Ronaldo bei Manchester United in der Startformation. Der Superstar brachte dem englischen Rekordmeister kein Glück. Daheim gegen San Sebastian verloren die England mit 0:1. Das einzige Tor schoss Brais Mendez nach einer knappen Stunde mittels Penalty.

EL, Gruppe C: Fehlstart für AS Roma

  • Ludogorets Rasgrad – AS Roma 2:1

Die AS Roma und Jose Mourinho haben in der Gruppe C ebenfalls einen Fehlstart hingelegt. Bei Ludogorets Rasgrad unterlagen die Italianer nach einem Treffer in der 88. Minute von Nonato 1:2.

ECL, Gruppe E: Vaduz punktet gegen Zyprioten

  • Vaduz – Apollon Limassol 0:0

Vaduz hat seine europäische Erfolgsgeschichte mit dem ersten Punktgewinn fortgeführt. Die ereignisarme Part vermochte die Zuschauer im Rheinpark aber nicht von den Sitzen zu reissen. In den gesamten 90 Minuten gab es nur einen einzigen Torschuss, der auf das Konto der Gäste aus Zypern ging.

ECL, Gruppe D: Schwere Tumulte bei Nizza – Köln

Vor dem Spiel zwischen Nizza und Köln ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen, der Anstoss wurde um fast eine Stunde verschoben. Rund 50 vermummte Kölner hatten den Block der Franzosen angegriffen. Die Captains Jonas Hector und Dante versuchten, die Fans zu beruhigen. Bei den Ausschreitungen wurden gemäss Behörden 32 Personen verletzt, eine davon wurde nach einem Sturz von der Tribune in sehr ernstem Zustand ins Spital eingeliefert. Das Spiel fand danach trotzdem stand. Steffen Tigges (19.) brachte die Kölner in Führung. Andy Delort (62.) gelang per Handelfmeter der Ausgleich für die Franzosen.

Leave a Comment