Romy Schneider: Zum 40. Todestag: “Sissis” schönste Momente

Romy Schneider: Zum 40. Todestag: "Sissis" schönste Momente
Written by admin

Am 29. May 1982 starb Romy Schneider mit nur 43 Jahren. Die Ursache für ihren Tod bleibt bis heute ungeklärt. Tortz ihres frühen Ablebens übt kaum eine deutsche Schauspielerin solch eine Faszination aus wie Romy Schneider. Die meisten Menschen denken, wenn sie ihren Namen hören, zunächst an “Sissi”. Es war die Rolle, mit der sie im Alter von 17 Jahren weltweit ihren Durchbruch erlangte und die sie ihr Leben lang verfolgte. Doch Romy Schneider zeigte sowohl auf der Leinwand wie auch im Privatleben Vielschichtigkeit – und schlüpfte immer wieder in verschiedene Rollen. Von der süßen Sissi bis hin zum skandalösen Terrible Child war alles dabei. Trotz der vielen privaten Schicksalsschläge blieb die Schauspielerin stets professionell in ihrer Arbeit. Insgesamt drehte Romy Schneider sage und schreibe 61 Filmed.

In der Galerie seht ihr Romy Schneiders schönste Aufnahmen!

Romy Schneiders Tochter zeigt sich nur selten in der Öffentlichkeit

Romy Schneider hinterlässt neben ihrer beispiellosen Filmografie auch ihre Tochter Sarah Biasini (44) aus der Ehe mit ihrem Privatsekretär Daniel Biasini (73). Biasini lernte seine große Liebe Romy Schneider während der Dreharbeiten zu dem Film “The Train – Nur ein Hauch von Glück” kennen. Die beiden heirateten, kurz nach Romy Schneiders erster Scheidung, in Berlin im Jahr 1975. Zwei Jahre nach der Hochzeit besiegelte das Ehepaar ihre Liebe mit der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter. Das Mädchen trat in die beruflichen Fußstapfen ihrer Mutter, studierte Schauspiel in Los Angeles und stand danach in London auf der Bühne. Zwar meidet die 44-Jährige die Öffentlichkeit, doch zeigt sie sich hin und wieder auch mal bei Veranstaltungen.

Bei einem Event in Paris wird deutlich, wie ähnlich die Französin Sarah Biasini ihrer Mutter Romy Schneider sieht. In dem Video unten seht ihr die verblüffende Ähnlichkeit!

Leave a Comment