Roger Federer erklärt den Rücktritt – «eine bittersüsse Entscheidung»

Roger Federer erklärt den Rücktritt – «eine bittersüsse Entscheidung»
Written by admin

Video: instagram/roger federer

Roger Federer tritt zurück. Der Baselbieter erklärte am Donnerstagnachmittag seinen Rücktritt. Er begründet ihn mit den ‘Signalen seines Körpers’.

15.09.2022, 16:2215.09.2022, 16:26

“Heute möchte ich euch etwas mitteilen”, richtet sich Roger Federer am Donnerstagnachmittag auf Instagram an all seine Freunde und Follower. “Wie ihr wahrscheinlich wisst, hatte ich in den vergangenen drei Jahren oft mit Verletzungen und Operationen zu tun.”

Die Signale seines Körpers seien zuletzt klar und deutlich gewesen, sagte Roger Federer weiter. “Ich bin 41 Jahre alt und habe während zwei Jahrzehnten mehr als 1500 Partien gespielt. Das Tennis hat mich mit mehr belohnt, als ich mir jemals erträumen konnte. Aber ich musste erkennen, dass es nun an der Zeit ist, meine Karriere zu beenden.”

Roger Federer verabschiedet sich von der grossen Bühne.Picture: keystone

Der letzte ATP-Event, an dem Federer teilnimmt, wird in der kommenden Woche der Laver Cup in London sein. Zum Tennisschläger werde er auch künftig greifen, betonte der “Maestro”, aber nicht mehr auf der Tour oder bei Grand-Slam-Turnieren.

“Es ist eine bittersüsse Entscheidung, weil ich alles vermissen werde, was mir der Tenniszirkus gegeben hat. Aber gleichzeitig gibt es so vieles, das es zu feiern gibt. Ich betrachte mich als einen der glücklichsten Menschen auf Erden. Mir wurde die Gabe geschenkt, Tennis spielen zu können, und das auf so einem Level und während einer Zeitspanne, die länger war, als ich es mir vorstellen konnte.

In seiner 4:34 Minuten langen Abschiedsbotschaft wendet sich Federer ganz zum Schluss an den Sport, der ihm so viel gegeben hat. “Tennis: Ich liebe dich und werde dich nie verlassen.”

Roger Federer hat alles gewonnen

Federer gewann 20 Grand-Slam-Titel. Er wurde 2008 Doppel-Olympiasieger, gewann mit der Schweiz den Davis Cup und war während 310 Wochen die Nummer 1 der Welt. Zum ersten Mal erklomm er am 2. Februar 2004 den Tennis-Thron.

Der «Maestro» hat 103 ATP-Turniere im Einzel gewonnen (8 im Doppel) und weist eine Karriere-Bilanz von 1251 Siegen gegenüber 275 Niederlagen auf.

Die List einiger seiner Rekord:

  • Federer hält die Rekorde für die meisten erreichten Grand-Slam-Halbfinals (46) und -Viertelfinals (58).
  • Federer hält mit sechs Erfolgen den Rekord für die meisten Turniersiege beim Masters.
  • Mit 28 Turniersiegen bei Masters-1000er-Turnieren liegt er hinter Novak Đoković (38 Siege) und Nadal (36) an dritter Stelle.
  • Mit 24 Turniersiegen ist er der erfolgreichste Spieler bei ATP-Tour-500-Turnieren.
  • Federer erzielte die Bestmarke für die meisten Punkte am Saisonende in beiden Wertungssystemen. Im Champions Race kam er 2006 auf 1674 Punkte, in der Weltrangliste auf 8370 (entspricht 15’745 im seit 2009 überarbeiteten Ranking).
  • Als einem von acht Spielern in der Geschichte gelang ihm der Karriere-Grand-Slam – Sieg bei allen vier Grand-Slam-Turnieren.
  • Federer ist der erste Spieler, der drei verschiedene Grand-Slam-Turniere mindestens fünfmal gewann.
  • Er ist der einzige Spieler, der zwei Turniere auf zwei unterschiedlichen Belägen jeweils zehnmal gewonnen hat, nämlich die Gerry Weber Open in Halle auf Rasen (2003–2006, 2008, 2013–2015, 2017, 2019) und die Swiss Indoors in Basel auf Hartplatz (2006–2008, 2010, 2011, 2014, 2015, 2017–2019).
  • Federer stand in 15 Seasons mindestens an einem Grand-Slam-Turnier im Finale (2003–2012, 2014, 2015, 2017–2019)
  • Federer ist der einzige Spieler, der in drei Saisons alle vier Grand-Slam-Finals erreichte (2006, 2007, 2009).

Grand-Slam-Titel nach Alter

Video: watson/Reto FEHR

(ram/aeg)

Wen der schon alles traf … Roger Federer und die Stars

1 / 27

Wen der schon alles traf … Roger Federer und die Stars

what: ap/ap / andrew brownbill

So react Roger Federer auf ein Fan-Tattoo

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Die wichtigsten Kurznews aus der Weiten Welt des Sports.

Leave a Comment