Ricky Martin zieht Neffen nach Inzestvorwürfen vor Gericht

Ricky Martin zieht Neffen nach Inzestvorwürfen vor Gericht
Written by admin

Ricky Martin zieht Neffen vor Gericht

20-Millionen-Dollar-Klage nach Inzestvorwürfen

Gegen Ricky Martin wurden kürzlich schwere Vorwürfe erhoben. Sein Neffe unterstellte ihm eine inzestuöse Beziehung. Nun verklagt der Sänger ihn wegen Verleumdung und Rufschädigung.

1/6

Ricky Martin hat Klage gegen seinen Neffen eingereicht.

Die Vorwürfe wegen einer angeblichen Inzestbeziehung schockten die Welt. Dann zog Ricky Martins (50) Neffe die Behauptungen vor Gericht jedoch zurück. Allerdings hat die Angelegenheit für ihn nun ein 20 Millionen Dollar teures Nachspiel: Sein berühmter Onkel verklagt ihn wegen Verleumdung und Rufschädigung.

In seiner Klageschrift vor dem Gericht von San Juan (Puerto Rico) behauptet der “Livin’ La Vida”-Sänger laut “New York Post”, dass sein Neffe ihn habe erpressen wollen. Dieser habe ihm Nachrichten per Instagram geschickt, in denen er drohte, “mein Image und meine Integrität zerstören zu wollen”, wenn er nicht Geld locker machen würde.

Leave a Comment