Rassistische Dekoration?. DJane sagt Auftritt bei Street-Parade-Party ab.

Rassistische Dekoration?. DJane sagt Auftritt bei Street-Parade-Party ab.
Written by admin

Diese Puppe war Teil der Dekoration am Lethargy Festival. Nach Kritik wurde sie entfernt.

Instagram/LinkePoC

Die Dekoration am Lethargy Festival sorgte für Tumult: Die Veranstalter entschuldigten sich öffentlich für das Aufstellen einer sogenannten “Mammie”. Auch für das Line-up hatte der Vorfall Konsequenzen.

Seit 20 Jahren findet die Lethargy-Party anlässlich der Street Parade in der Roten Fabrik statt. Dieses Mal sorgte die Dekoration für Aufregung: Die Veranstalter sollen laut der Gruppe Linke PoC eine Puppe aufgestellt haben, die eine sogenannte “Mammie” darstellen soll.

Laut “20 Minuten” handelt es ich bei diesem Begriff um eine abwertende Bezeichnung für afrikanische Kindermädchen, deren Erscheinungsbild und Kleidungsstil einem bestimmten, rassistischen Stereotyp entsprechen. Das Wort wurde in den Kolonialzeiten der Vereinigten Staaten geprägt.

Dass die Puppe in der Dekoration integriert worden sei, sei “diskussionslos diskriminierend”, schreibt die Gruppe Linke PoC in einem Post auf Instagram dazu. Zudem kritisiert sie, dass man zwar die Puppe umgehend entfernt und das Gespräch gesucht hätte, jedoch die Rassismusbetroffenen nicht ernstgenommen habe.

Forderungen nach öffentlicher Entschuldigung werden laut

Die Aktivist*innen forderten darum eine öffentliche Entschuldigung. Dieser kamen sowohl der Veranstaltungsort, die Rote Fabrik, als auch der Veranstalter der Party gestern Abend nach. Auf dem Instagram-Account der Roten Fabrik war zu lesen, dass sie als alternativen Veranstaltungsort ein Ort bieten wollten, “wo sich alle Menschen, insbesondere jene, die in der breiten schweizerischen Gesellschaft Unterdrückung erfahren, wohl und sicher fühlen können. “Das habe hier klar nicht funktioniert”, dafür entschuldige man sich.

Das Lethargy Festival meldete sich über dieselbe Plattform zu Wort. “Beim Aufbau des Festivals wurde von einem Mitglied einer Dekogruppe eine Figur aufgestellt, die unpassend und verletzend wirkt. Wir entschuldigen uns dafür in aller Form”, hiess es.

Nicht überzeugen konnte die Entschuldigungen scheinbar die DJane Jenny Cara, die eigentlich heute an der Lethargy Party auflegen hätte sollen. Die Zürcherin gab über Instagram bekannt, dass sie «aus persönlichen Gründen» ihren Auftritt absagen müsse.

Leave a Comment