“Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush”: Einer der besten deutschen Filme der vergangenen Jahre!

"Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush": Einer der besten deutschen Filme der vergangenen Jahre!
Written by admin

1.329

“Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush”: Mann gefoltert! Mutter kämpft verzweifelt für ihren Sohn

Von Stefan Brohl

Germany – Einer der besten deutschen Filme der vergangenen Jahre! “Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush” läuft am 28. April in deutschen Kinos an und begeistert mit einer tiefgehenden, herzlichen, wichtigen und emotionalen Geschichte. die TAG24-Kritik.

Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41, r.) kämpft wie eine Löwin für ihren Sohn. Für ihre anderen Kinder Cem (Mert Dincer, M.) und Attila (Devrim Deniz Aslan) bleibt da nicht so viel Zeit übrig. © PR/Pandora Film/Luna Zscharnt

Im Mittelpunkt dieses auf wahren Begebenheiten beruhenden Dramas steht Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41).

Die aufgeweckte und lebhafte Bremer Hausfrau ist Mutter von drei Kindern und macht sich kurz nach dem 11. September 2001 und dem Terroranschlag auf das World Trade Center in New York große Sorgen, als ihr Sohn Murat (Abdullah Emre Öztürk, 25) verschwindet.

Mit ihrer Schwester Nuriye (Sevda Polat, 36) fährt sie zum Imam der nahe gelegenen Moschee und gibt ihm drei Tage Zeit, ihr ihren Sprössling zurückzubringen. Da es nicht dazu kommt, sucht sie die Polizei auf, wo Murat allerdings als potenzieller Terrorist eingeordnet wird.

Einige Zeit später ist er noch immer verschwunden. Zu ihrer eigenen Überraschung wird Rabiye vor ihrer Bremer Wohnung von mehreren Pressevertretern aufgesucht, die gehört haben, dass hier ein Taliban-Mitglied wohnen soll. Frau Kurnaz ist nur kurz schockiert, stellt sich dann direkt den Fragen und scheucht einen Reporter von ihren Blumen herunter.

Davon abgesehen kämpft sie verzweifelt um ihren Sohn und sucht dabei auch Hilfe beim Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke (Alexander Scheer, 45), der bald herausfindet, dass Murat ohne Anklage nach Guantanamo verschleppt wurde und dort auch gefoltert wird. Die Zeit drängt – für sie alle…

Trailer zu “Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush” mit Meltem Kaptan und Alexander Scheer

Andreas Dresen liefert mit “Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush” eine Filmperle ab

Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41, l.) engaged den Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke (Alexander Scheer, 45), mit dem sie gemeinsam Murats Freilassung erstreiten will.

Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41, l.) engaged den Menschenrechtsanwalt Bernhard Docke (Alexander Scheer, 45), mit dem sie gemeinsam Murats Freilassung erstreiten will. © PR/Pandora Film/Luna Zscharnt

Diese Handlung hat Andreas Dresen (58, “Gundermann”, “Halt auf freier Strecke”, “Wolke Neun”) erstklassig umgesetzt. Dem deutschen Regisseur ist ein überragender Film gelungen, der noch lange in Erinnerung bleibt.

Das liegt an seiner exzellenten Recherche, dem tiefschürfenden Drehbuch und ganz besonders an der zutiefst menschlichen Machart voller Empathy.

So werden die Figuren nie ins Lächerliche gezogen, sondern hintergründig, charismatisch und sympathisch dargestellt, woran die Schauspielenden ihren Anteil haben.

Das gilt besonders für Kaptan, die das Publikum für sich einnimmt und auf der diesjährigen Berlinale völlig zu Recht mit dem Silbernen Bären als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde. Die gebürtige Gütersloherin erdet den Film mit ihrer zutiefst imposingen sowie authentischen Leistung.

Dank ihr, der Regie-Führung und des Skripts wird sie als interesting Frau mit Stärken und Schwächen dargestellt, die man schnell liebgewinnt und deren Motive man vollends nachvollziehen kann.

Dazu lockert die auch als Comedienne bekannte Künstlerin das Geschehen immer wieder mit situationskomischen Gags auf, die sich flüssig in die Erzählung einfügen.

Meltem Kaptan und Alexander Scheer überragen in “Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush”

Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41, v.-r.) hält in Washington DC eine bewegende Rede und bekommt dafür Applaus.  Bernhard Docke (Alexander Scheer, 45, v.-l.) nimmt seine Mandantin und gute Freundin stolz in den Arm.

Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41, v.-r.) hält in Washington DC eine bewegende Rede und bekommt dafür Applaus. Bernhard Docke (Alexander Scheer, 45, v.-l.) nimmt seine Mandantin und gute Freundin stolz in den Arm. © PR/Pandora Film/Luna Zscharnt

Gerade diese perfekt ausgewogene Tonalität und die Vielschichtigkeit muss man besonders lobend herausheben. Während Rabiye in der einen Szene aufgebracht in gebrochenem Deutsch “Dann geh isch nach Polizei” sagt, sorgt sie in einer anderen Sequenz mit einer bewegenden Rede für einen herzergreifenden Moment.

Auch sonst findet Dresen in der Charakterdarstellung und -entwicklung die Balance. So ist Frau Kurnaz oft zu spät und fährt liebend zu schnell und riskant Auto, was Anwalt Docke einige bange Momente beschert. Andererseits ist sie eine liebevolle Mutter, die nie aufsteckt und sich für Gerechtigkeit einsetzt.

Da Kaptan die verschiedenen Werte ihrer Figur so glaubwürdig und scheinbar mühelos verkörpert, ist sie diejenige, die das Publikum auf einer tiefer gehenden Ebene berührt. Man fühlt und fiebert mit der Protagonistin mit und wünscht sich für sie ein Happy End.

Doch nicht nur sie wird überzeugend dargestellt, auch Docke selbst bekommt starke Szenen spendiert und wird von Scheer (“Gundermann”, “Sløborn”, “Pirates of the Caribbean: Salazars Rache”) exzellent verkörpert. Mit dieser Performance dürfte sich der Brillant Charakterdarsteller in der Filmszene weiter nach oben gearbeitet haben.

Ganz wichtig: Die Chemie zwischen ihm und Kaptan stimmt, die beiden harmonieren hervorragend und spielen sich gekonnt die Bälle zu, weshalb sie beide glänzen können, ohne dem/der anderen die Show zu stehlen.

“Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush” begeistert mit Wortwitz und präzisen Dialogen

Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41, l.) liebt es, (zu schnell) Auto zu fahren.  Yesterday an der Seite ihres Mannes Mehmet (Nazmi Kirik, 46).

Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41, l.) liebt es, (zu schnell) Auto zu fahren. Yesterday an der Seite ihres Mannes Mehmet (Nazmi Kirik, 46). © PR/Pandora Film/Luna Zscharnt

Was das Drama besonders von der (deutschen) Masse abhebt, ist der Schnitt. Dresen gelingt es, sein Werk zu komprimieren und darüber hinaus klug mit Tagesangaben zu arbeiten, die den Zuschauenden helfen, das Geschehen zeitlich einzuordnen.

Darüber hinaus sorgt er mit diesen Kniffen für ein gut strukturiertes Erzähltempo und eine ausgewogene Spannungskurve. So kommt während der 119 Minuten Laufzeit nie Langeweile auf.

Im Gegenteil. Durch den Wortwitz, die präzisen Dialoge und die universalen Themen um Familie, Freundschaft, Liebe, Glaube sowie den Kampf für eine bessere Welt packt einen “Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush” und lässt einen so schnell nicht mehr los.

Das liegt auch an den zeitversetzenden und abwechslungsreichen Kostümen, dem starken Make-up, den aufwendigen Frisuren, der smarten Kameraführung, den schönen Locations und der gefühlvollen Musikuntermalung.

Selten war in den vergangenen Jahren ein deutscher Film so gut durchdacht!

Bernhard Docke (Alexander Scheer, 45, 2. vl) nimmt Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41) mit nach Washington, obwohl die Bremer Hausfrau fast kein Englisch spricht.

Bernhard Docke (Alexander Scheer, 45, 2. vl) nimmt Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan, 41) mit nach Washington, obwohl die Bremer Hausfrau fast kein Englisch spricht. © PR/Pandora Film/Andreas Höfer

Zusammengenommen ist “Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush” ein fesselnder Film mit einer auf Weltklasse-Niveau agierenden Kaptan geworden, die mit Scheer einen ausgezeichneten Schauspielpartner an ihrer Seite hat. Dank ihnen kommen die ganz großen Gefühle auf, was wiederum zur Folge hat, dass sich hier echtes Kinoflair entwickelt. Sehenswert!

Title: PR/Pandora Film/Andreas Höfer

More about Thema Filmkritik:

Leave a Comment