Prinzessin Diana: Wie Prinz Harry – auch sie wollte in die USA auswandern

Prinzessin Diana: Wie Prinz Harry – auch sie wollte in die USA auswandern
Written by admin

Seit 2020 leben Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan in den USA. Harrys verstorbene Mutter Prinzessin Diana hatte wohl einst ganz ähnliche Pläne.

Auch nach ihrer Scheidung von Prinz Charles (73) im Jahr 1996 war Prinzessin Diana (†36) in ihrer Heimat ein umjubelter Star und trug nicht umsonst den Ehrentitel “Königin der Herzen”. Doch der Ruhm hatte auch seine Schattenseiten. Auf Schritt und Tritt wurde Diana von der oft missgünstigen britischen Presse behelligt, keine Regung blieb unkommentiert.

Auch bei ihrem Tod am 31. August 1997 spielten die Paparazzi eine große Rolle. Sie verfolgten den Wagen von Lady Diana und ihrem damaligen Lebensgefährten Dodi Al-Fayed (†42), der bei hoher Geschwindigkeit in einem Pariser Tunnel verunglückte. Es scheint fast so, als hätte Prinzessin Diana eine dunkle Vorahnung gehabt. Denn kurz vor ihrem Tod teilte sie mit, dass sie in die USA übersiedeln wollte, verrät ein ehemaliger Leibwächter.

Oben im Video erfahrt ihr, warum Harrys und Williams Mutter unvergessen bleibt!

Prinzessin Diana offenbarte sich ihrem Leibwächter

Wie “pagesix.com” berichtet, erinnert der Leibwächter Lee Sansum in seinem Buch “Protecting Diana: A Bodyguard’s Story” (auf Deutsch: “Diana schützen. Geschichte eines Leibwächters”) an eine Szene mit Lady Diana im Jahr 1997.

Damals war er Teil eines Sicherheitsteams, das sich um Diana und ihre Söhne William (40) und Harry (37) kümmerte, die auf der Yacht von Dodi Al-Fayed vor der Küste von Saint Tropez Urlaub machten, natürlich umschwärmt von Papparazzi. “Die Presse war überall der Fluch ihres Lebens” schreibt Lee Sansum und erzählt von einem Gespräch, bei dem sich Diana direkt an ihn wandte. “Und sie sagte zu mir: ‘In Großbritannien kann ich nichts tun. Die Zeitungen greifen mich an, egal was ich mache'”, verriet Dianas ehemaliger Bodyguard und fügte hinzu: “Dann sagte sie zu mir: ‘Ich möchte in die USA gehen und dort leben, damit ich dem Alltag entfliehen kann. Zumindest in Amerika mögen sie mich und lassen mich in Ruhe.'”

8 Dinge um ihren Tod, die keinen Sinn ergeben.
© © Tim Graham Photo Library via Getty Images; Promipool

Prinzessin Diana wollte Söhne in Grossbritannien lassen

Wie Sansum weiter berichtet, war Prinzessin Diana bereit, für ihren Plan, in die USA auszuwandern, ein großes Opfer zu bringen. Ihr war bewusst, dass der Palast niemals zulassen würde, dass ihre geliebten Söhne sie begleiten. Sie werde sie “wahrscheinlich nur in den Schulferien sehen können”, offenbarte sie ihrem Leibwächter.

Prinz Harry macht Traum von Prinzessin Diana wahr

Viele Jahre nach ihrem Tod machte Dianas Sohn Prinz Harry den Traum seiner Mutter wahr, als er und seine Frau Herzogin Meghan (41) 2020 beschlossen, Großbritannien zu verlassen und sich nach einer Zwischenstation in Kanada in den USA niederzulassen. Inzwischen lebt das Paar mit seinen beiden Kindern Archie (3) und Lilibet (1) im kalifornischen Montecito und verwirklicht sein Ideal von Privatsphäre außerhalb der Öffentlichkeit.

Schicksalshafte Nacht: So verbrachte sie die letzten Stunden vor ihrem Tod

Schicksalshafte Nacht: So verbrachte sie die letzten Stunden vor ihrem Tod.
© Jayne Fincher/Princess Diana Archive/Getty Images; Promipool

Leave a Comment