Prinz Harry und Herzogin Meghan: Titel-Zoff um Archie und Lilibet

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Titel-Zoff um Archie und Lilibet
Written by admin

Nichts mit “Königlicher Hoheit”

Erneuter Titel-Zoff um Archie und Lilibet

Die Diskussionen um die royalen Titel, die die Kinder von Harry und Meghan nach dem Tod der Queen verliehen bekommen werden, reissen nicht ab. Laut Berichten enervieren sie sich nun über die Anrede von Archie und Lilibet – die Gründe sind sicherheitstechnischer Natur.

1/5

Archie (l.) und Lilibet werden bald zu Prinz und Prinzessin – doch wohl nicht zu Seiner und Ihrer Königlichen Hoheit.

Schon bald werden Archie (3) und Lilibet (1), die beiden Kinder von Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41), offiziell zu Prinz und Prinzessin – König Charles III. (73) wird wohl nach der Beisetzung der Queen (†96) offiziell den Titel seiner Enkel ändern, auch, wenn sie mit ihren Eltern im kalifornischen Montecito leben. Die Krux daran ist jedoch: Weder Archie noch Lilibet werden wohl künftig den Zusatz “HRH” (His oder Her Royal Highnes), zu Deutsch “Seine oder Ihre Königliche Hoheit” tragen dürfen. Die Sussexes sollen darüber erzürnt sein.

Mehr zu Archie und Lilibet

Wie die britische “Sun” berichtet, sei die Debatte um die künftige Ansprache der beiden Kinder während der royalen Zusammenkunft rund um den Tod der Queen noch einmal neu aufgeflammt. Konig Charles III. habe Harry und Meghan darauf zugesichert, seinem Enkel und seiner Enkelin die neuen Titel zu übertragen – etwa so, wie er einen Tag nach dem Tod seiner Mutter schon Prinz William (40) offiziell zum Prinz von Wales gemacht hatte.

Leave a Comment