Prinz Harry musste bei Royal-Wiedersehen auf Uniform verzichten

Prinz Harry musste bei Royal-Wiedersehen auf Uniform verzichten
Written by admin

Beim grossen Wiedersehen am Donnerstag zeigte sich Prinz Harry im eleganten dunklen Anzug. Der Queen-Enkel musste wieder auf seine Militäruniform verzichten.

Das Wichtigste in Kurze

  • Beim Royal-Wiedersehen am Donnerstag verzichtete Harry auf seine Militäruniform.
  • Das Verbot seiner Grossmutter, der Queen, gilt offenbar nach wie vor.
  • Harry wurden nach seinem Royal-Rücktritt alle militärischen Titel entzogen.

Am Donnerstag kam es zum grossen Royal-Wiedersehen: Prinz Harry (37), Meghan Markle (40) und deren zwei Kinder trafen auf den Rest der königlichen Familie. Meghan wurde etwa dabei fotografiert, wie sie mit einigen Royal-Kindern herumalberte. Die US-Amerikanerin trug dabei ein dunkelblaues Kleid und einen XL-Hut.

Prinz Harry wurde währenddessen beim Zusammenkommen im Buckingham Palace in einem eleganten dunklen Anzug abgebildet. Für viele Beobachter war es ein eher ungewöhnliches Bild. In der Vergangenheit hätte Harry bei einem solchen Anlass nämlich seine Militäruniform getragen.

Wegen seinem Rücktritt als Senior-Royal musste der Enkel der Queen aber bekanntlich alle seine Titel aufgeben. Dass er am Donnerstag im Anzug auftauchte, beweist, dass seine Grossmutter auch an ihrem 70. Thronjubiläum an ihrem Verbot festhält.

Der Jubiläumsauftritt von Harry und Meghan war der erste offizielle des Paares seit dem Megxit vor mehr als zwei Jahren. Das nun in den USA wohnhafte Paar hat auch ihre Kinder mit nach England gebracht. Bisher wurden der dreijährige Archie und die fast einjährige Lilibet aber von den Kameras noch nicht eingefangen.

Verfolgen Sie das Leben der britischen Royals?

Spannend: Lilibet wurde ihren königlichen Verwandten noch nie vorgestellt. Archie war seit seinem sechsten Lebensmonate nicht mehr in Grossbritannien.

More about Thema:

Meghan Markle Baby Sussex Prinz Harry Queen


.

Leave a Comment