Prinz Andrew und Sarah Ferguson haben kein Geld und kaufen ein Haus

Prinz Andrew und Sarah Ferguson haben kein Geld und kaufen ein Haus
Written by admin

Weil sie ihr Chalet in Verbier VS nicht bezahlen konnten

Immobilien-Skandal um Prinz Andrew and Sarah Ferguson

Andrew-Ex Sarah Ferguson hat sich gerade ein teures Stadthaus in London gekauft. Sie und der Prinz schulden allerdings noch einigen Leuten eine Stange Geld.

Sarah Ferguson (62) erzählt seit Jahren, sie stehe vor der völligen Pleite. Trotzdem hat sich die Herzogin von York in einem Nobelviertel Londons gerade ein Haus für sechs Millionen gekauft. “Weiss Gott, woher das Geld kommt”, meinte ein Insider dazu im Gespräch mit “Daily Mail”. Jetzt sorgen Ferguson und Ex-Gatte Prinz Andrew (62) mit dem Immobilienkauf erneut für grosse Diskussionen.

Dahinter stecke “eine schmutzige Geschichte”, findet nämlich die französische Prominente Isabelle de Rouvre, die Prinz Andrew und seiner Ex 2014 ihr Luxus-Chalet in Verbier VS verkauft hatte. Das Paar schulde ihr bis heute 8.1 Millionen Franken. De Rouvre fühlt sich hintergangen, wie sie der britischen Zeitung erzählt. ‘Ich bin empört, dass ich jetzt erfahre, dass sie Millionen für eine weitere Immobilie ausgegeben hat’. In ihren Augen sei es unglaubwürdig, dass sich Ferguson das neue Haus leisten kann. “Ich dachte, sie hätten keinen Penny.”

Leave a Comment