Porsche Electro-Flaggschiff ab 2025 | AUTO MOTOR AND SPORT

Porsche Electro-Flaggschiff ab 2025 |  AUTO MOTOR AND SPORT
Written by admin

Porsche bringt einen elektrischen SUV oberhalb des Cayenne auf den Markt. Das Flaggschiff soll in der 2. Hälfte des Jahrzehnts an den Start gehen.

Im Rahmen des Porsche-Investoren-Meetings hat Porsche-Chief Oliver Blume den Ausbau der Modellpalette angekündigt. “Wir planen, unser attraktives Portfolio um ein neues, rein elektrisches Luxus-SUV-Modell zu erweitern”, sagte der Vorstandsvorsitzende. Das neue Modell unter dem internen Code “K1” soll im Werk in Leipzig vom Band rollen. Dort wird auch der sich auf 2024 verspätete Porsche Macan EV gefertigt. “Dieses neue Modell wird unsere Position im Segment der Luxusautomobile weiter ausbauen. Der neue große Porsche SUV wird nach Aussage von Blume eine “sehr sportliche Interpretation eines SUV”.


Bereits Ende 2021 hatte auto-motor-und-sport.de über ein neues elektrisch betriebenes Porsche-Modell berichtet. Auf einer Präsentation in den USA haben wohl Händler eine erste Zeichnung gesehen, die sie als “sehr Porsche untypisch” bezeichneten und ein “flaches Heckdesign” attestierten. Das Modell sei “halb Limousine, halb Crossover” und “verwegen” ohne eine Verwandtschaft zum Cayenne oder Macan. Eine dritte Sitzreihe sei ebenfalls möglich.


Porsche Crossover-Limousine als Audi Landjet-Klon

Gegenüber der Automotive News wollte ein Porsche-Sprecher die Existenz des Modells weder bestätigen noch dementieren. Es handle sich bei der Zeichnung um ein Modell aus dem Porsche Unseen-Programm, “von denen die meisten nicht über die Ideenphase hinauskommen”. Trotzdem würde man “ständig neue Möglichkeiten erkunden, wo wir in Zukunft konkurrieren können.” Ein explizites Crossover-Modell wurde in der Unseen-Reihe nämlich nicht veröffentlicht und schürt natürlich die Spekulationen, dass Porsche hier womöglich bereits eine interne Design-Studie angefertigt, uns jedoch vorenthalten hat.



End of 2020 hatte Porsche eine Reihe von noch nie gezeigten Prototypen unter dem Motto Unseen veröffentlicht – darunter einen Safari-911, einen Porsche Van sowie den Vision 960 Turismo, als eine langgestreckte Limousine mit vier Türen und … mit Elektroantrieb. In puncto Design waren am 1:1-Modell schon 2016 erste Designelemente des Taycan zu sehen. Indes fehlt der Limousine jedwede Crossover-Attitüde. Yesterday könnte natürlich Porsche den Taycan Sport Turismo- / Cross-Turismo-Trick anwenden und dem Modell mehr Bodenfreiheit (für die Batteriestacks) und Plasik-Anbauteile (für die SUV-Optik) verpassen.



Porsche Flaggschiff steht auf PPE-Basis

Mit Blick auf das Design und die Entwicklungssynergien innerhalb des Konzerns dürfte der neue Porsche-SUV/Crossover im Rahmen der Artemis-Kooperation mit Audi entstehen – auch wenn sich das Projekt mit dem Modell Landjet wegen der massiven Software-Probleme bei Cariad deutlich verzögert. Mitte 2021 hatten die Ingolstädter mit gleich drei Conceptcars die elektrische Zukunft skizziert. Neben der großen Reiselimousine Grand Sphere (Projektname Landjet) und dem flachen Sportwagen Sky Sphere wurde mit dem Urban Sphere ein Crossover-Van veröffentlicht. Alle drei Modelle basieren auf der gemeinsam mit Porsche entwickelten Premium Plattform Electric (PPE). Der Grand Sphere (siehe Fotoshow) soll zwischen 2025 und 2027 an den Start gehen und ähnlich wie der Sky Sphere über einen 465 kW starken E-Motor mit 750 Nm Drehmoment und einer 80 kW großen Verfügen battery.


Umfrage

Klar, die Marke muss sich weiterentwickeln!

Nein, Porsche-SUVs reichen ja schon!



mehr lesen

Fazit

Porsche will in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts einen elektrischen SUV/Crossover an den Start bringen, der Porsche-untypisch ausfällt. Das Modell wird auf der mit Audi gemeinsam entwickelten PPE-Basis stehen. Damit wäre es ein Schwestermodell zur intern bei Audi “Landjet” genannten Reiselimousine.

.

Leave a Comment