Playstation Store: Gekaufte Filme und Serien gehen verloren

Playstation Store: Gekaufte Filme und Serien gehen verloren
Written by admin

Sony digital entfernt Filme und Serien aus den Bibliotheken seiner Nutzerinnen und Nutzer: Wer im Playstation Store Filme von Studiocanal erworben hat, verliert sie ab dem 31. August. Das geht aus einem Support-Eintrag von Sony hervor. Die gekauften Inhalte können nach dem Stichtag nicht mehr angeschaut werden.

“Ab dem 31. August 2022 wirst du aufgrund unserer sich entwickelnden Lizenzvereinbarungen mit Inhaltsanbietern nicht mehr in der Lage sein, deine zuvor gekauften Inhalte von Studiocanal anzusehen, und sie werden aus deiner Video-Bibliothek entfernt”, schreibt Sony in dem Support-Eintrag. Betroffen sind einem Bericht des Branchenmagazins Variety zufolge die Märkte in Deutschland und Österreich.

Zu den betroffenen Inhalte gehören Filme wie “Apocalypse Now”, “Der Pianist”, “John Wick” und “La La Land”. Die komplette Liste der entfernten Inhalte, die in Deutschland über 300 Filme und Serienstaffeln umfasst, stellt Sony auf seiner Webseite bereit. In Österreich werden knapp 140 Titel entfernt. Ob Sony Rückerstattungen für die betroffenen Filme und Serien anbietet, ist nicht bekannt, eine Nachfrage von heise online wollte das Unternehmen nicht beantworten.

Auf Sonys Webseite gibt es keinerlei Hinweise auf die Möglichkeit, das ausgegebene Geld zurückzubekommen. “Wir wissen deine fortlaufende Unterstützung sehr zu schätzen”, heißt es dort stattdessen.

Laut den AGB von Sony kauft man Filme und Serien nicht direkt, sonder nur eine “persönliche Lizenz” an den Inhalten. In den Nutzungsbedingungen sichert sich Sony ab: “Unter bestimmten Umständen kann es vorkommen, dass ein Video von Playstation Video entfernt werden muss”, schreibt das Unternehmen dort. “In diesen Fällen ist das Herunterladen und/oder Streamen von gekauften Videos nicht mehr möglich. Gekaufte oder ausgeliehene Videos, die du bereits heruntergeladen hast, sind davon nicht betroffen.”

Ob die gekauften Inhalte tatsächlich noch nach dem 31. August geschaut werden können, sofern man sie rechtzeitig heruntergeladen hat, ist aber offen. Ein Hinweis darauf findet sich in Sonys Ankündigung nicht – stattdessen heißt es dort schlicht, die betroffenen Inhalte können ab dem Stichtag nicht mehr angeschaut werden.

Den Verkauf von Filmen und Serien in seinem Playstation Store hat Sony bereits im vergangenen Jahr eingestellt. Den Schritt begründete das japanische Unternehmen mit der Beliebtheit von Streaming-Diensten: Anwendungen wie Netflix, Disney+ und Amazon Prime Video können auch auf der Playstation genutzt werden.

Damals hatte Sony allerdings noch versprochen, dass bereits erworbene Filme im Playstation Store weiterhin verfügbar bleiben sollen. Über den Playstation Store gekaufte Filme und Serien können üblicherweise auf den Sony-Konsolen sowie in der Mobil-App angesehen werden.


(dahe)

Zur Startseite

.

Leave a Comment