“Oscars & Himbeeren” zu “The Many Saints of Newark”: Lahmer Aufguss von “Die Sopranos”

"Oscars & Himbeeren" zu "The Many Saints of Newark": Lahmer Aufguss von "Die Sopranos"
Written by admin

Die HBO-Serie “Die Sopranos” hat nicht nur TV-Geschichte geschrieben, sie ist Teil der Popkultur. James Gandolfini erschuf mit Anthony “Tony” Soprano einen Kultcharakter. Braucht seine Geschichte wirklich einen Prequel-Film?

Das Wort “Kult” is immer inflationärer. Was heute alles als Kult gilt! Doch einen Kult muss man sich verdienen. Er kann einem Menschen oder einem Werk nicht von einer PR-Agentur angedichtet werden. Die HBO-Serie “Die Sopranos”, die von dem unter Panikattacken leidenden Mafia-Boss Anthony Soprano (James Gandolfini) handelt, genießt echten Kultstatus. In 86 Folgen erzählt die Serie die Geschichte einer italo-amerikanischen Mafia-Familie in New Jersey.

“The Many Saints of Newark” – bei Sky zu streamen – offenbart nun die Vorgeschichte der Sopranos. Doch, wo die Serie einst neue Akzente setzte, ist der Film nur ein Aufguss diverser Mafia-Filme. Überflüssiger kann ein Prequel kaum sein!

Eine ausführliche Kritik zu “The Many Saints of Newark” von Ronny Rüsch und Axel Max – jetzt in einer neuen Folge des ntv-Podcasts “Oscars & Himbeeren”. Außerdem dabei: ein Action-Thriller mit “Superman”-Schauspieler Henry Cavill, die romantic Mystery-Serie “Die Schlange von Essex” und das deutsche Filmdrama “Und der Zukunft zugewandt” mit Alexandra Maria Lara.

“Oscars & Himbeeren” – der ntv-Podcast – wo sich jeden Freitag alles rund um Streamingdienste wie Netflix, RTL+, Amazon Prime & Co. dreht.

“Oscars & Himbeeren”

Immer freitags presents Ronny Rüsch “Oscars & Himbeeren”, den ntv-Podcast rund ums Streamen. Informative Unterhaltsam. Compakt. In der ntv-App, bei Audio Now, Spotify and Apple Podcasts.

.

Leave a Comment