Noch schnell auf Netflix streamen: Einer der besten Sci-Fi- UND Actionfilme aller Zeiten verschwindet bald! – Kino News

Noch schnell auf Netflix streamen: Einer der besten Sci-Fi- UND Actionfilme aller Zeiten verschwindet bald! - Kino News
Written by admin

„Captain America“-Star Chris Evans führt eine Revolution gegen ein Regime an, dem unter anderem Tilda Swinton angehört – inszeniert von „Parasite“-Macher Bong Joon-ho: „Snowpiercer“ ist ein genial-böser Ritt, verschwindet aber bald von Netflix .

+++ Meinung +++

Eine finstere Zukunft, in der die Menschheit das Klima völlig gegen die Wand gefahren hat und sich in einen Zug zurückziehen muss, der den Globus umrundet: Das ist eine Prämisse, die sich als erstaunlich ergiebig erwiesen hat. Aus der post-apokalyptischen Graphic Novel „Schneekreuzer“ wurden sowohl ein herausragend besprochener Film als auch die Serie „Snowpiercer“. Das für den US-Sender TNT produzierte Format mit Jennifer Connelly hatte vor seinem Start einen von kreativen Differenzen geplagten, langwierigen Entstehungsprozess zu überstehen.

Seither generiert die hierzulande bei Netflix beheimatete Sci-Fi-Serie solid Kritiken – doch an den zuvor entstandenen Film kommt sie everywhere nicht heran. Während die Serie für absehbare Zeit bei Netflix bleibt, verschwindet der Film allerdings bald vom Streamingdienst: „Snowpiercer“ ist nur noch bis zum 15. September 2022 bei Netflix abrufbaralso solltet ihr ihn zügig schauen, falls er auf eurer Watchlist steht.

“Snowpiercer”: Verrückte, fiese Sci-Fi-Action in einer eisigen Zukunft

Die Menschheit will die global Erwärmung aufhalten, indem sie einen künstlichen Wintereinbruch provoziert – mit fatalen Folgen: Die Erde stürzt in eine neue Eiszeit, sämtliche gesellschaftliche Strukturen brechen zusammen. Die wenigen Überlebenden versammeln sich in einem 650 Meter langen Zug, der unaufhörlich die Erde umrundet. In diesem Zug herrscht eine strenge Hierarchie: Im hinteren Zugteil stapeln sich die Armen unter grausigsten Bedingungen, in den vorderen Waggons leben wenige Wohlhabende in Saus und Braus.

Als Curtis (Chris Evans) und Edgar (Jamie Bell) einen Aufstand planen, um den Zugerfinder und Herrscher Wilford (Ed Harris) zu stürzen, holen sie sich Hilfe beim inhaftierten Sicherheitsspezialisten Namsoong (Song Kang-ho) – und erfahren alsbald zahlreiche schreckenerregende Wahrheiten über das System, in dem sie leben… Was folgt, ist kreative Action, die im FILMSTARTS-Ranking der besten Platz 35 der besten Actionfilme aller Zeiten landete, und im FILMSTARTS-Ranking der besten Sci-Fi-Filme auf Rang 62!

FILMSTARTS-Ranking: Die besten Science-Fiction-Film go Zeiten

Bevor sich Bong Joon-ho in seinem vielfach preisgekrönten Satire-Thriller „Parasite“ dem Gefälle zwischen Arm und Reich widmete, packte er dieses Thema bereits auf großartige Weise in „Snowpiercer“ an: Gemeinsam mit Co-Author Kelly Masterson kreierte der südkoreanische Spitzen- Regisseur eine sehr offensichtliche, aber auch extrem scharfsinnige Gesellschaftsparabel:

In „Snowpiercer“ wird die Sozialleiter sozusagen von der Vertikalen in die Horizontale gekippt – viele Menschen mit wenigen Mitteln sorgen mit ihrer Leistung und (unfreiwilligen) Aufopferung für die Aufrechterhaltung eines Systems, von dem eine kleine Handvoll profitiert. Das ist als Kritik am Kapitalismus, an Selbstsucht und oppressiven Regimes keinesfalls neu, doch selten wurde so mitreißend, einfallsreich und scharfsinnig Salz in die Wunde gestreut wie in „Snowpiercer“.

Bong Joon-ho skizziert eine durchgeknallt-abgeschmackte Zukunft, die nicht nur dem eklektischen Cast, zu dem auch Tilda Swinton, Octavia Spencer und Alison Pill gehören, in die Karten spielt. Denn das Ensemble, das in dieser beißend-bösen Dystopie markant aufspielen darf, tummelt sich in einer unberechenbaren Filmwelt: Fast jeder Waggon bringt eine neue Bild- und Klangästhetik mit sich, sodass man nie weiß, was als nächstes passiert. Sicher ist nur, dass der Sozialkommentar immer intensifir wird und alle paar Minuten denkwürdige Action zu erwarten steht.

Von dynamischen Nahkämpfen voller Wucht über malerisch-blutige Einsätze von Äxten und Messern, hin zu temporeichen Schießereien und poetischen, aber auch etwas skurrilen Atempausen: „Snowpiercer“ ist eine Action-Wundertüte in einem unaufhaltsamen Sci-Fi-Vehikel, das mit Nachdruck und Verstand wichtige, unschöne Beobachtungen in unseren Verstand hämmert. Das sollte man gesehen haben – und man wird es danach so schnell nicht wieder vergessen!

FILMSTARTS-Special: Die besten Actionfilme aller Zeiten

Leave a Comment