Neu auf Disney+: Staffel 3 einer ehemaligen MCU-Serie, von der viele gar nicht wissen, dass sie existiert – Serien News

Neu auf Disney+: Staffel 3 einer ehemaligen MCU-Serie, von der viele gar nicht wissen, dass sie existiert - Serien News
Written by admin

Lange vor „WandaVision“, „Loki“ & Co. gab es einige Marvel-Serien, die offiziell zum MCU zählten, seit den neuen Disney-Plus-Serien aber nicht mehr wirklich zum Mega-Franchise dazugehören. Eine davon ist „Marvel’s Runaways“.

Paul Sarkis/Hulu/Disney+

Blickt man aus heutiger Sicht auf das Marvel Cinematic Universe (MCU), dann ist klar: „WandaVision“ ist die erste Serie aus dem mittlerweile 29 Filme und sieben Serien umfassenden Entertainment-Universum. Doch das war nicht immer so. Denn bevor MCU-Boss Kevin Feige Ende 2019 das Ruder der Marvel-TV-Abteilung übernahm und sein Filmuniversum mit eigens dafür kreierten Serien ergänzen ließ, gab es bereits etliche TV-Produktionen, die offiziell zum MCU gehörten. Ob „Agents Of SHIELD“, „Daredevil“ or „Jessica Jones“: Zwischen 2013 und 2019 wurden satte zwölf Serien geschaffen, die damals noch zum MCU zählten, mittlerweile aber nicht mehr. Eine davon ist das Hulu-Original „Runaways“, dessen finale dritte Staffel seit heute auch auf Disney+ verfügbar ist.

›› “Marvel’s Runaways” bei Disney+*

Das ist “Marvel’s Runaways”

Anders als die überwiegend für Erwachsene geschaffenen Marvel-Serien von Netflix („Daredevil“ & Co.) oder ABC („Agents Of SHIELD“, „Agent Carter“, „Inhumans“) oder die aktuellen MCU-Ableger von Disney+, die ein möglichst breites Publikum ansprechen sollen, richtet sich „Runaways“ gezielt an Jugendliche. Das dürfte auch ein Grund dafür sein, dass viele Marvel-Fans die Serie nicht mal kennen.

„Runaways“ basiert auf den gleichnamigen Marvel-Comics und handelt von sechs Teenager*innen, die eines Tages feststellen, dass ihre Eltern Superschurken sind. Nerd Alex (Rhenzy Feliz), Gothic-Girl Nico (Lyrica Okano), Sportler Chase (Gregg Sulkin), Rebellin Gert (Ariela Barer), die Außerirdische Karolina (Virginia Gardner) und das Nesthäkchen Molly (Allegra Acosta) stellen jedoch kurz darauf fest , dass sie ebenfalls über Superkräfte verfügen. Gemeinsam versuchen sie, ihren fiesen Eltern das Handwerk zu legen und deren Bösewicht-Vereinigung The Pride zu Fall zu bringen.

Und falls ihr euch jetzt fragt, was es mit dem Dinosaurier im Titelbild dieser News auf sich hat: Der ist das Haustier von Gerts Familie, mit dem die Jugendliche aufgrund ihrer Superkraft sogar sprechen kann.

“Runaways” und seine Verbindung zum MCU

„Runaways“ startete 2017 und wurde 2019 von Kevin Feige eingestampft, als dieser entschied, in Zukunft Serien wie „WandaVision“ zu kreieren, die direkt und eindeutig mit den MCU-Filmen verbunden sind. Zuvor liefen Film- und Serienwelt quasi parallel nebeneinander, ohne sich (bis auf kleinere Anspielungen) jemals ernsthaft zu überschneiden.

Dementsprechend schwach ist auch die Verbindung von „Runaways“ zum MCU. In der Young-Adult-Serie tauchen die Figuren Cloak (Aubrey Joseph) und Dagger (Olivia Holt) auf. In deren Serie „Cloak & Dagger“ wird wiederum eine Figur aus der „Daredevil“-Serie erwähnt. Das Abenteuer des blinden Rächers greift seinerseits die Ereignisse aus „The Avengers“ auf. Man muss also schon um einige Ecken denken, um sich „Runaways“ ins MCU zu denken.

Spätestens seit es bei Disney+ eine Kategorie gibt, in der alle MCU-Titel aufgelistet sind, ist es aber bestätigt, dass „Runaways“ – wie alle anderen vor 2021 erschienenen Marvel-Serien – nicht mehr offiziell zum MCU-Kanon gehört.

So schnell wird “Avengers 5” nicht kommen: Darum müssen wir auf das nächste Marvel-Mega-Event noch sehr lange warten

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Leave a Comment