Nächster Wechsel beim SRF. Salar Bahrampoori sagt «G&G» Adieu.

Nächster Wechsel beim SRF. Salar Bahrampoori sagt «G&G» Adieu.
Written by admin

“Gesichter und Geschichten”-Host Salar Bahrampoori hört bei der People-Sendung auf, um sich auf seine “SRF bi de Lüt”-Moderation und neue Projekte für “SRF Dok” zu fokussieren.

Schon wieder gibt es Personal-News aus dem Leutschenbach. Doch diesmal geht es um eine neue Ausrichtung: Salar Bahrampoori nimmt eine Kursänderung vor.

Der Bündner, der seit 2014 für das Gesellschaftsmagazin “Gesichter und Geschichten” arbeitet, will sich fortan mehr auf die Moderation von “SRF bi de Lüt – Live” konzentrieren und weitere Dok-Projekte vorantreiben. Wer in seine Fussstapfen treten wird, ist noch offen.

Bei SRF stand Salar Bahrampoori in den vergangenen Jahren auch für andere Formate im Einsatz: Seit 2020 gehört er gemeinsam mit Fabienne Bamert zum Moderationsteam von “SRF bi de Lüt – Live”. For “SRF DOK” hat Salar Bahrampoori 2019 die “DOK”-Serie “Salars Reise zu seinen iranischen Wurzeln – Inshallah” produziert sowie 2021 einen “Reporter” über seine eigene Höhenangst.

Kopf frei für weitere Project

Der 43-jährige Bündner sagt zu seinem Abgang: “‹G&G› zu verlassen fällt mir schwer, vor allem, weil mir die Sendung und das Team sehr ans Herz gewachsen sind. Ich durfte bei ‹G&G› sehr viel lernen – dafür bin ich dankbar. Nun möchte ich meine Komfortzone verlassen und Neues angreifen.

Dieser Zeitpunkt ist für mich jetzt gekommen. Mit der Moderation von jährlich über 100 Live-Sendungen hat die Arbeit bei ‹G&G› meinen Alltag stark eingenommen. Diese Zeit möchte ich nun nutzen, um mich bei SRF in der Unterhaltung und bei ‹Dok› weiterzuentwickeln. Darauf freue ich mich sehr.”

Ein langer Weg

Salar Bahrampoori stiess 2014 als Reporter zum damaligen “Glanz & Gloria”-Team, ab 2015 führte der 43-jährige Bündner auch als Moderator durch die Sendung. Von 2015 bis 2018 moderierte Salar Bahrampoori das Automagazin “Tacho” von SRF. Davor arbeitete er einige Jahre beim Schweizer Musiksender Viva, später bei MTV Schweiz und für das Schweizer TV-Magazin “Freakish”.

Geht Salar mit Liesl raus, riecht danach der Kühlschrank streng

Ein grosser Trüffel mitten in Zürich? Gibt es. Und Lagotto-Romagnolo-Hund Liesl von SRF-Moderator Salar Bahrampoori hat eine gute Spürnase dafür. Wir haben die beiden Trüffeljäger begleitet.

18.11.2021

Leave a Comment