Nächste Saison zwei Aufsteiger: So rüstet die Challenge League auf

Nächste Saison zwei Aufsteiger: So rüstet die Challenge League auf
Written by admin

Transfermarkt läuft heiss

In der Challenge League hat das Aufstiegsrennen schon begonnen

Neun Teams für zweieinhalb Aufstiegsplätze! Ausser Wil liebäugelt in der nächsten Challenge-League-Season die ganze Liga mit dem Sprung in die Super League. Auf dem Transfermarkt ist das Rennen um die besten Plätze schon im vollen Gang.

Published: 28.06.2022 um 00:07 Uhr

|

Aktualisiert: vor 25 Minuten

Der Liga-Aufstockung ab 2023 sei Dank: In der kommenden Saison steigen zum ersten und einzigen Mal aus der Challenge League zwei Teams direkt in die Super League auf, der Drittplatzierte hat in der Barrage gegen den Super-League-Zehnten die Chance, nachzuziehen.

Doch heisst das auch, dass der Weg in die Super League so einfach wird wie noch nie? Nein, sind sich Trainer und Sportchefs einig. Aus zwei Gründen: Mit Lausanne-Sport ist wieder ein Klub am Start, der dank der Ineos-Millionen der Konkurrenz finanziell haushoch überlegen ist. Und mit neun von zehn Teams haben so viele Aufstiegsgelüste wie noch nie! Sogar Aufsteiger Bellinzona liebäugelt mit dem Durchmarsch, einzig der FC Wil sieht sich am richtigen Ort.

Leave a Comment