Mit Petition: Junge SVP will Winnetou-Filme im SRF

Mit Petition: Junge SVP will Winnetou-Filme im SRF
Written by admin

publish

Mit PetitionJunge SVP will Winnetou-Filme im SRF

Die SVP-Jungpartei lanciert eine Petition und will so das Schweizer Radio und Fernsehen SRF dazu bringen, Winnetou-Filme auszustrahlen.

1 / 3

Die Debatte um kulturelle Aneignung und Rassismus ist in den letzten Monaten lauter geworden.

IMAGO/Allstar

Die Kritik betrifft auch die Winnetou-Interpretationen von Karl May.  Sie würden ein rassistisches Weltbild vertreten und romantisiere oder verschweige den Genozid an der indigenen Bevölkerung Amerikas.

Die Kritik betrifft auch die Winnetou-Interpretationen von Karl May. Sie würden ein rassistisches Weltbild vertreten und romantisiere oder verschweige den Genozid an der indigenen Bevölkerung Amerikas.

IMAGO/Allstar

Doch David Trachsel, der Präsident der Jungen SVP-Schweiz findet Winnetou-Filme “schön und gut”, er lancet mit seiner Partei eine Petition.  (Archivbild)

Doch David Trachsel, der Präsident der Jungen SVP-Schweiz findet Winnetou-Filme “schön und gut”, er lancet mit seiner Partei eine Petition. (Archivbild)

Junge please

  • Während die Debatte um kulturelle Aneignung im deutschsprachigen Raum lauter geworden ist, lancet die Junge SVP eine Petition.

  • Mit dieser wollen sie die Winnetou-Filme zurück ins SRF bringen.

  • Zuletzt zeigte die SVP-Jungpartei die Betreiber der Brasserie Lorraine an, weil diese ein Konzert eines weissen Musikers mit Dreadlocks abgebrochen hatten.

In einer Petition, die ans Schweizer Fernsehen SRF gerichtet ist, fordert die Junge SVP, dass Winnetou-Filme wieder lizenziert und ausgestrahlt werden. “Ich sehe beim besten Willen keinen Grund, warum die Winnetou-Filme eine negative Wirkung haben sollten”, sagt David Trachsel, Präsident der Jungen SVP, der “SonntagsZeitung”.

So schalte sich die SVP nun zum wiederholten Mal in die Debatte um kulturelle Aneignung ein. Sie wolle nun in diesem Bereich sogar einen thematischen Schwerpunkt setzen und so den “Woke-Wahnsinn stoppen”, wie die Zeitung Trachsel weiter zitiert. Denn er finde die Filme “…schön und toll.” Dies ist nicht die erste Aktion der SVP-Jungpartei, zuletzt zeigte sie die Betreiber der Brasserie Lorraine in Bern wegen Abbruchs eines Konzerts an. Mehrere Besucher hatten sich unwohl gefühlt, weil weisse Musiker Dreadlocks trugen.

SRF besitzt keine Lizenz

Wie die”Bild» kürzlich berichtete, wird der deutsche Rundfunkverband (ARD) künftig auf seinen Sendern keine Winnetou-Filme mehr zeigen. Bereits vor zwei Jahren liessen die Anstalten die nötigen Rechte auslaufen, zukünftige Lizenzkäufe seien nicht geplant. Das SRF hingegen besitzt derzeit keine Lizenz. Die Rassismus-Debatte um die Winnetou-Filme war wegen der Kritik entbrannt, dass Karl May “ein überholtes rasstisches Weltbild vertrete und den Genozid an der indigenen Bevölkerung Amerikas romantisiere oder verschweige”.

Die Karl-May-Gesellschaft und die Karl-May-Stiftung argumentierten danach in einem offenen Brief unter anderem damit, dass May als deutscher Schriftsteller des 19. Jahrhunderts “unvermeidlich vom Habitus eines kolonialen Zeitalters geprägt” sei und dass dieser die “zeitbedingte Weltsicht” mit praktisch allen Autorinnen und Autoren der Vergangenheit geteilt habe.

(sys)

Leave a Comment