Mallorca: Eklat am Ballermann – Kultdisco schmeisst Mickie Krause raus

Mallorca: Eklat am Ballermann – Kultdisco schmeisst Mickie Krause raus
Written by admin

publish

MajorcaEklat am Ballermann – Kultdisco schmeisst Mickie Krause raus

Der Megapark beendet die Zusammenarbeit mit dem deutschen Ballermann-Star Mickie Krause. Ein Mallorca-Expert spricht von einem “Paukenschlag”.

1 / 4

Mickie Krause wird nicht mehr im Megapark auftreten.

IMAGO/Kirchner-Media

Die Kultdisco auf Mallorca hat die Zusammenarbeit mit dem 52-Jährigen beendet.

Die Kultdisco auf Mallorca hat die Zusammenarbeit mit dem 52-Jährigen beendet.

IMAGO/Revierfoto

Der Sänger wollte nach seiner überstandenen Krebserkrankung kürzer treten.

Der Sänger wollte nach seiner überstandenen Krebserkrankung kürzer treten.

IMAGO/Kirchner-Media

  • Mickie Krause und der Megapark gehen getrennte Wege.

  • Der Ballermann-Star soll sich mit dem Chef der Kultdisco verstritten haben.

  • Krause hat die Musikszene am Ballermann seit den 90er-Jahren entscheidend mitgeprägt.

Schlagersänger Mickie Krause (52) ist von der Kultdisco Megapark auf Majorca vor die Tür gesetzt worden. Krause hatte erst kürzlich mitgeteilt, dass er nach seiner überstandenen Blasenkrebserkrankung kürzer treten wolle. Wie die”Bild» berichtet, ist aus der eigentlich harmlosen Ankündigung nun eine handfeste Trennung geworden.

In der Nacht zu Freitag habe der Megapark dem deutschen Ballerman-Star die Trennung mitgeteilt. “Aufgrund der getätigten Aussagen von unserem Künstler Mickie Krause sehen wir uns gezwungen, ihn im kommenden Jahr nicht zu verpflichten. Wir wünschen ihm für 2023 alles Gute», heisst es in einer entsprechenden Mitteilung der Grossdisco.

Streit um Auftrittszeiten

Bereits vor Krauses Ankündigung, künftig weniger Auftritte absolvieren zu wollen, sei es zu einem Streit zwischen Megapark-Chef Bartolomé Cursach und dem Schlagersänger gekommen, wie die “Bild” weiter schreibt. So habe Krause jeweils pünktlich zu den in der Werbung angegebenen Uhrzeiten auftreten wollen. Cursach jedoch habe diesen Zeitpunkt “gerne immer etwas nach hinten” schieben wollen. Damit hätten die Fans des Sängers dazu animiert werden sollen, noch mehr zu trinken, so der Vorwurf. Krause habe darin eine “Produktenttäuschung” gesehen.

Im “Bild”-Podcast “Das 17. Bundesland” spricht Mallorca-Reporter Ingo von einem “Paukenschlag”. Krause habe den Ballermann und das dortige Musikgenre seit Ende der 90er-Jahre “entscheidend mitgeprägt”.

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(job)

Leave a Comment