Lieferknappheit: Coffee B ist teils schon vergriffen – Kunden kritisieren “Made in China”

Lieferknappheit: Coffee B ist teils schon vergriffen – Kunden kritisieren “Made in China”
Written by admin

publish

LieferknappheitCoffee B ist teils schon vergriffen – Kunden kritisieren “Made in China”

Die Nachfrage nach dem Kaffeesystem Coffee B ist hoch – zum Teil ist das System bereits ausverkauft. Dass Migros die Maschine in China produziert, kommt bei vielen nicht gut an.

1 / 8

Kaffeekugeln statt Kapseln – so will die Migros den Kaffeemarkt erobern.

20min/Marco Zangger

Zum Teil seien die Kaffeekugeln und die Maschinen bereits vergriffen, sagt Migros.

Zum Teil seien die Kaffeekugeln und die Maschinen bereits vergriffen, sagt Migros.

20min/Marco Zangger

Die Detailhändlerin sprach bei der Ankündigung ihres Kaffeesystems Coffee B von 'der nächsten grossen Revolution am Kaffeemarkt'.

Die Detailhändlerin sprach bei der Ankündigung ihres Kaffeesystems Coffee B von ‘der nächsten grossen Revolution am Kaffeemarkt’.

20 Minuten/Fabian Pöschl

  • Kaum ist Coffee B lanciert, sind laut der Migros einige Produkte für das System bereits vergriffen.

  • Digitec Galaxus spricht von einer guten Nachfrage, die Maschine sei aber noch am Lager.

  • Viele Käuferinnen und Käufer kritisieren, dass Migros die Maschine in China herstellen lässt.

Die Migros hat mit Coffee B ein eigenes Kaffeesystem lancet, das statt auf Kapseln auf biologisch abbaubare Kaffeekugeln setzt, die keinen Alu- und Plastikabfall erzeugen. Diese Lösung ist seit Dienstag erhältlich. Nun soll es bereits Lieferschwierigkeiten geben, wie der Finanzblog “Inside Paradeplatz” berichtet.

Migros sagt auf Anfrage, dass die Verfügbarkeit in einzelnen Filialen möglicherweise kurzfristig eingeschränkt sei – “in der nächsten Migros findet man die gewünschten Kugeln aber bestimmt.” Auf ihrer Website schreibt Migros, dass Coffee B so grossen Anklang finde, dass viele Produkte bereits vergriffen seien. Man setze alles daran, so schnell wie möglich Nachschub zu beschaffen. Mit dem Start von Coffee B sei man sehr zufrieden.

Grosse Nachfrage

Im Interview mit 20 Minuten sagte Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen, dass sich der Kaffeemarkt wohl nicht so schnell ändern werde, da man die Kaffeemaschine ja nicht jede Woche wechsle. Doch der Ansturm auf Coffee B scheint schon jetzt gross zu sein, wie die Migros-Tochter Digitec Galaxus auf Anfrage bestätigt.

Coffee B interessiere die Kundschaft und die Nachfrage sei gut, so Digitec Galaxus. “Wir haben die Maschine noch auf Lager”, sagt ein Mediensprecher. Sollte sich das ändern, sehe man es auf der Website. Laut dieser ist die Kaffeemaschine noch gut verfügbar: “Mehr als zehn Stück in unserem Lager.” Auch bei Melectronics sind die Kaffeemaschinen noch auf Lager: “Heute bis 17 Uhr bestellt, am nächsten Werktag geliefert.”

Die Migros wird Coffee B auch im Ausland anbieten

Migros-Chef Fabrice Zumbrunnen hat angekündigt, dass die Migros ihr Coffee-B-Kaffeesystem auch im Ausland anbieten will. Zeitgleich zur Schweiz launches Migros das Produkt auch in Frankreich. Ab Frühjahr 2023 soll es auch in Deutschland erhältlich sein. Der momentane Fokus liege auf Europa, sagt Zumbrunnen.

“Inside Paradeplatz” berichtet hingegen von Wartefristen von mehr als einem Monat. Coffee B sei so knapp, dass es nur noch für eine ausgewählte Kundschaft möglich sei, den Kaffee zu degustieren. Nicht einmal die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter könnten den Kaffee testen, schreibt der Finanzblog.

“Made in China” stösst auf Kritik

Mit den ersten verkauften Coffee-B-Maschinen gibt es nun auch erste Erfahrungsberichte im Netz. Die Reviews auf Galaxus und Melectronics sind durchzogen. Viele schreiben zwar, dass die Maschine durchdacht sei und gut aussehe. Für Linkshänder sei der Kaffeeautomat aber schwierig zu bedienen, rechtsseitig an eine Wand stellen könne man ihn nicht, und die Qualität des Materials sei mässig, schreibt ein Nutzer.

Der User P_Graf schreibt, dass die Maschine eine Fehlkonstruktion sei: Im Dauergebrauch quittiere sie ihren Dienst, da sich Kondenswasser ansammele: “Ich warte nun auf eine besser konstruierte Maschine und tiefere Bällchen-Preise.” Der Nutzer V-Gebert sagt, dass ihm die Lungo-Variante von Coffee B nicht schmecke.

Auf Kritik stösst, dass die Migros in China produziert: “Made in China kommt für mich nicht in Frage!” Wenn man schon mit Nachhaltigkeit werbe, sollte man die Maschine in der Schweiz oder in Europa herstellen. “Bitte überdenkt das, ihr wollt ja auch, dass die Kunden in der Schweiz einkaufen”, schreibt der Nutzer Padynaef.

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Leave a Comment