Leichtathletik: Alex Wilson droht ein weiterer Doping-Hammer

Leichtathletik: Alex Wilson droht ein weiterer Doping-Hammer
Written by admin

Noch langere Sperre für Sprint-Star möglich

Wilson right bereits der nächste Doping-Hammer!

Vier Jahre ist er schon gesperrt, nun drohen ihm weitere acht Jahre: Für Alex Wilson kommt es nach seinem Doping-Urteil knüppeldick! Doch der Basler beteuert weiterhin seine Unschld.

Published: 14:58 Uhr

|

Aktualisiert: vor 20 Minuten

Der Richterspruch kommt am Dienstagmittag und er ist knallhart: Alex Wilson (31) wird für vier Jahre gesperrt. Das Urteil: Vorsätzliches Doping. Im Urin des Schweizer Rekordhalters über 100 und 200 m waren im März 2021 Spuren des anabolen Steroids Trenbolon gefunden worden. “Für uns war es der einzige mögliche Ausgang dieses Verfahrens”, sagt Ernst König, als Direktor der Stiftung Swiss Sports Integrity der oberste Dopingjänger der Schweiz. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig, Wilson kann den Fall vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne weiterziehen. Er besteht darauf, dass es sich bei seinem positiven Dopingtest um Sabotage handeln müsse.

Doch nun droht dem Basler bereits der nächste Doping-Hammer. Bald könnte ein zweites Verfahren gegen Wilson eröffnet werden. Die Athletics Integrity Unit des internationalen Leichtathletik-Verbandes (AIU) und die Schweizer Dopingjäger haben ihrer Meinung nach noch mehr belastendes Material gegen Wilson gesammelt.

Leave a Comment