Krönungszeremonie von König Charles III soll im Frühjahr 2023 stattfinden

Krönungszeremonie von König Charles III soll im Frühjahr 2023 stattfinden
Written by admin

publish

Frühjahr 2023An diesem bedeutenden Datum soll Charles’ Krönungszeremonie stattfinden

Modernisierung des Königshauses, Klima- und Umweltfragen, dazu Krise in der Familie: Der neue Monarch hat viel Arbeit vor sich. Hinzu kommt die heikle Planung für ein Grossevent.

1 / 8

Die Queen hat am Montag ihre letzte Ruhe gefunden. Für ihren Sohn Charles stehen als neuer König viele Herausforderungen bevor.

Getty Images

Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass Charles die Monarchie verschlanken und den Fokus auf wenige Mitglieder an der Spitze der Königsfamilie reduzieren will.

Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass Charles die Monarchie verschlanken und den Fokus auf wenige Mitglieder an der Spitze der Königsfamilie reduzieren will.

AFP

Seine Krönung dürfte erst im Frühjahr vonstattengehen.  Als Datum kursiert mittlerweile der 2. Juni 2023.

Seine Krönung dürfte erst im Frühjahr vonstattengehen. Als Datum kursiert mittlerweile der 2. Juni 2023.

REUTERS

  • Nach dem Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth steht die Planung für ein nächstes Grossevent an – “Operation Golden Orb”.

  • Gemäss «Daily Mail» soll der Buckingham-Palast bereits ein Datum für König Charles’ Krönungszeremonie ins Auge gefasst haben.

  • Demnach könnten die Feierlichkeiten am 2. Juni 2023 stattfinden, dem 70. Jahrestag der Krönung seiner Mutter, Königin Elizabeth.

Nach dem Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II mit eigens ausgerufenem Feiertag ist für die meisten Briten am Dienstag wieder Alltag eingekehrt. Für die Königsfamilie hält die Trauerperiode hingegen noch sieben Tage an. Trotz Trauerbeflaggung dürften hinter den Palastmauern aber bereits eifrig Pläne für die Zukunft geschmiedet werden – etwa wegen Vorbereitungen für die Krönung von König Charles III. (73).

Der in royalen Belangen stets gut informierte “Telegraph» geht davon aus, dass die Krönung im nächsten Frühjahr oder Sommer vollzogen wird. Konkreter is die “Daily Mail”. Die britische Zeitung berichtet, dass «Operation Golden Orb», wie die Planung von Charles’ Krönung genannt wird, am 70. Jahrestag der Krönung seiner verstorbenen Mutter, Königin Elizabeth, stattfinden könnte – also am 2. Juni 2023.

Dass dieses Datum durchaus Sinn machen könnte, zeigt auch die Aussage von der britischen Kulturministerin Michelle Donelan am Dienstag. Die Staatstrauer nach dem Tod der Königin sei erst beendet worden, sagte sie dem Sender LBC. “Wir wollen dem Land eine Pause gönnen.” Ob die Krönung tatsächlich Anfang Juni stattfinden wird, wird der Buckingham-Palast nach der Trauerzeit der Royals zeitnah bekannt geben.

“Kürzer, Kleiner und Billiger”

Feststeht aber: Eine grosse Zeremonie wie bei Queen Elizabeth im Jahr 1953 werde es nicht geben. Quellen haben bereits voirten, dass sie “kürzer, kleiner und weniger kostspielig” ausfallen wird. Der Gottesdienst soll die von ihm neu gestaltete, “abgespeckte” Monarchie widerspiegeln und würde auch der anhaltenden Lebenskostenkrise in Grossbritannien Rechnung tragen.

Angesichts erheblich gestiegener Energiepreise und einer Inflationrate im zweistelligen Bereich dürfte der Palast darauf aus sein, die Kosten gering zu halten und kein Feuerwerk an royalem Pomp zu veranstalten, während die Menschen im Land mit einer Krise kämpfen.

Bereits an den üppigen Trauermärschen zum Tod der Queen hatte es vereinzelt Kritik gegeben. Beispielsweise als ein Mann in der walisischen Hauptstadt Cardiff dem neuen König entgegenrief: “Charles, während wir Schwierigkeiten haben, unsere Wohnungen zu heizen, müssen wir für Ihre Paraden bezahlen.” Er wurde von einem Sicherheitsmann abgedrängt.

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(DPA/kao)

Leave a Comment