Kinofilme werden zu Miniserie mit Rick und Michonne bei AMC

Kinofilme werden zu Miniserie mit Rick und Michonne bei AMC
Written by admin

Beim großen SDCC-Panel zur Serie The Walking Dead wurden die Fans mit zwei unerwarteten Gästen überrascht, denn Andrew Lincoln aka Rick Grimes und Danai Gurira alias Michonne gaben sich in Hall H die Ehre, wie Deadline meldet. Dabei wurde eine kommende, noch titellose Miniserie angekündigt, die das Schicksal ihrer Figuren aufklären wird. Die verbleibenden acht Episoden der Mutterserie, die ab Oktober auf Sendung gehen, werden dahingehend also wohl wenig liefern.

Scott M. Gimple, der jahrelang Showrunner von „TWD“war, wird hierfür erneut in diese Rolle schlüpfen. Lincoln und Gurira erhalten diesmal Posten als Executive Producer. Sechs Episoden sind für 2023 geplant. Das Spin-off soll eine epische Liebesgeschichte über zwei Charaktere erzählen, die von einer veränderten Welt verändert wurden. Sie wurden räumlich voneinander getrennt, durch eine unaufhaltsame Macht – und von den Geistern der Vergangenheit. Rick und Michonne werden in eine weitere neue Welt geworfen, die auf dem Krieg gegen die Toten aufbaut und zu einem Kampf gegen die Lebenden wird. Können sie einander finden und wer sie einst waren in einer Situation wie nie zuvor? Sind sie Feinde? Liebende? Opfer? Sit? Sind sie ohne einander überhaupt lebendig? Oder werden sie herausfinden, dass auch sie „The Walking Dead“ sind?

Was war eigentlich für Rick Grimes geplant?

Nach dem Ausstieg von Andrew Lincoln inmitten der neunten Staffel sollten bis zu drei Kinofilme mit der Figur beim Partner Universal gedreht werden. Den ersten sollte Craig Zobel inszenieren, doch seit dem Jahr 2018 hat sich viel verändert, beispielsweise durch neue Streamingdienste wie Peacock oder AMC+, die Pandemie und andere Faktoren. Man kann sich auch die Frage stellen, ob die swift sinkenden Einschaltquoten die Verantwortlichen dazu bewogen haben, auf einen Kinostart zu verzichten. Zudem ist das allgemeine Momentum der Zombie-Serie gesunken.

Grimes meinte beim Panel: „Ich kann es kaum erwarten, wieder meine Cowboystiefel überzustreifen.“ Sein Charakter Rick Grimes war bis zur fünften Episode der neunten Season mit dem Titel What Comes After die unangefochtene Hauptfigur. Der Rest der Gruppe glaubt, dass er bei der Explosion einer Brücke ums Leben gekommen ist. Eigentlich wurde er von Anne aka Jadis (Pollyanna McIntosh) und ihren Verbündeten per Helikopter herausgeflogen und wohl gerettet. In der Mutterserie sind seitdem einige Zeitsprünge gemacht worden und sechs bis acht Jahre vergangen.

Michonne wurde am Ende der zweiten Staffel angeteast und dann in der dritten Staffel als Katana schwingende Überlebende eingeführt. Anfangs noch eine Einzelgängerin, freundet sich sich mit Rick und Co an, verliebt sich im Lauf der Zeit in ihn und wird zur Ersatzmutter von Carl und Judith, sowie zur Mutter des gemeinsamen Sohnes RJ. Ihr bisher letzter Auftritt erfolgte in der zehnten Staffel. Dort findet sie Hinweise über Ricks Überleben und geht diesen nach.

Dan McDermott, President of Entertainment at AMC, erklärt: „Das ist der Moment, auf den die Fans von ,The Walking Dead’ gewartet haben, seit Rick Anfang der neunten Staffel im Helikopter verschwunden war und Michonne sich auf die Reise aufgemacht hat, um ihn in der folgenden Season zu finden. Was für eine großartige Überraschung für die Fans bei der letzten Comic-Con der Serie, die das Universum erschaffen und TV-Geschichte geschrieben hat. Wir freuen uns sehr auf ein episches Serienfinale im Verlauf des Jahres und Andy und Danai in einer neuen Serie zu sehen, die sie mitgeschaffen haben – eine von drei neuen Serien, die 2023 kommen und die Geschichten von vielen kultigen und beliebten ,TWD’-Charakteren fortführen.

Gimple erklärte: „Rick und Michonne sind zwei meiner Lieblingsmenschen und Danai und Andy sind zwei meiner Lieblingsmenschen. Mit ihnen zu arbeiten, ist die Fortführung eines wahrgewordenen Traums. Wir drei zusammen mit dem tollen Team von ,TWD’-Stars und unglaublichen neuen Stimmen erschaffen eine verrückte, epische Liebesgeschichte, die die lange, lange Wartezeit wert sein wird.

Lincoln sagte zur Rückkehr: „Es war eine außergewöhnliche Reise, Rick Grimes für fast ein Jahrzehnt zu spielen. Die Freundschaften, die dabei entstanden sind, sind tief und langlebig, es passt also sehr gut, dass ich endlich das Ende der Geschichte mit Danai, Scott und dem Rest der ,TWD’-Familie erzählen kann. Ich freue mich, als Rick zurück auf die Bildschirme zu kommen, wieder auf Danai als Michonne zu treffen, und den Fans eine epische Liebesgeschichte zu erzählen, die wir dem ,Walking-Dead’-Universum hinzufügen können.

Gurira fügte hinzu: „Michonne und diese ,TWD’-Familie haben mir so viel bedeutet und diese Reise mit diesen beliebten Charakteren fortzusetzen, zusammen mit Scott und Andy, kreativ, vor der Kamera und auch, um den ,The-Walking-Dead’-Fans etwas wirklich Besonderes zu bringen, ist herrlich. Ich kann es kaum erwarten, das Katana erneut in die Hand zu nehmen.

Im August startet bereits die neue Anthologie-Serie Tales of the Walking Dead, die bei der SDCC ebenfalls einen neuen offiziellen Trailer presents hat. Geplant ist außerdem noch ein Ableger mit Norman Reedus und Isle of the Dead mit Negan (Jeffrey Dean Morgan) und Maggie (Lauren Cohan). Letztere Serie soll 2023 starts und in Manhattan spielen. Zudem ist eine achte Staffel von Fear the Walking Dead bereits sicher. Trotz des baldigen Endes von „TWD“ bleibt AMC also fest im Zombie-Business mit den vielfältigen Ablegern.

Bisher noch offen ist, wo und wann diese neuen Ableger in Deutschland laufen werden.

Ein erstes Teaser-Plaket zum „richonne“-Ableger hatten die Macher ebenfalls schon parat:

.

Leave a Comment