Jane Barlow: Fotografin machte das letzte Foto der Queen – «sie war in guter Stimmung»

Jane Barlow: Fotografin machte das letzte Foto der Queen – «sie war in guter Stimmung»
Written by admin

publish

Jane BarlowFotografin machte das letzte Foto der Queen – “sie war in guter Stimmung”

Die Fotografin Jane Barlow reiste nach Schottland, um ein offizielles Foto der Queen mit der neuen Primeministerin Liz Truss zu machen – es sollte das letzte offizielle Bild der Königin werden.

1 / 8

Dies sollte am 6. September 2022 das letzte offizielle Foto der Queen werden.

Instagram/belperbarlow

Jane Barlow sprach mit britischen Medien über das Foto, das sie von Queen Elizabeth II gemacht hat.

Jane Barlow sprach mit britischen Medien über das Foto, das sie von Queen Elizabeth II gemacht hat.

screenshot

Die Fotografin arbeitet für die Nachrichtenagentur PA.

Die Fotografin arbeitet für die Nachrichtenagentur PA.

Instagram/belperbarlow

  • Die britische Fotografin arbeitet für die Nachrichtenagentur PA.

  • Am Dienstag fotografierte sie die Queen, während die beiden Frauen auf die neue Premierministerin Liz Truss warteten.

  • Die Queen habe zwei Tage vor ihrem Tod “gebrechlich” gewirkt, erinnert sich Barlow.

Als Jane Barlow am Dienstag den hellen Raum auf Schloss Balmoral betrat, ahnte sie nicht, dass sie in wenigen Minuten das allerletzte offizielle Bild von Queen Elizabeth II machen würde. Die Fotografin der britischen Agentur Press Association war von ihrem Arbeitgeber beauftragt worden, den Moment festzuhalten, als die Monarchin die neue Premierministerin Liz Truss traf. Truss war zu ihrer Ernennung durch Queen Elizabeth II nach Schottland gereist.

“Als ich mit dem Pressesekretär der Königin den Raum betrat, wirkte sie fröhlich und ging durch den Raum, um sich in Position zu bringen.” Während die Queen und Barlow auf die Ankunft der neuen Regierungschefin warteten, machte die Fotografin einige Porträtaufnahmen von der Königin. Dabei kamen beide Frauen ins Gespräch. Gegenüber britischen Medien sagt Barlow, habe die 96-jährige Königin “‹gebrechlicher› ausgesehen, als ich sie im Sommer fotografiert habe”. Dennoch sei Queen Elizabeth “in guter Stimmung” gewesen.

Sie redeten über das Wetter in Schottland

In echter britischer Manier machten Barlow und die Queen Small Talk über das Wetter in Schottland. Draussen herrschte ein schweres Gewitter, es regnete in Strömen. Das schien die Queen nicht zu stören, erinnert sich Barlow. Im Gegenteil. “Sie wirkte sehr glücklich, sie lächelte viel”, sagt die Fotografin.

In dem Moment sei Primeministerin Liz Truss’ Ankunft angekündigt worden. “Sie näherte sich der Queen zum Händeschütteln, und natürlich war ich dabei, um das zu fotografieren”, so Barlow. “Ihre Majestät begrüsste Liz Truss mit einem breiten Lächeln, und dann verliess ich den Raum.” Das seien die letzten, wenigen Minuten gewesen, die die Fotografin mit der Königin verbringen durfte. Nach dem Treffen postte sie eines der Portraits der Queen auf Instagram.

“Es war einfach ein schöner Moment, während wir diese paar Minuten warteten. Es war überhaupt nicht gestellt, es war einfach ein schöner, natürlicher Augenblick, in dem sie einfach posierte und lächelte.” Jetzt, nach dem Tod der Queen, sei dieser Augenblick für Barlow “umso ergreifender, weil es eines der letzten Bilder ist, die von ihr gemacht wurden.”

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Leave a Comment