Hier ist ein großes Universum zum ersten Mal gescheitert

Hier ist ein großes Universum zum ersten Mal gescheitert
Written by admin

Seit dem Erfolg des Marvel Cinematic Universe will jedes große Studio in Hollywood sein eigenes Filmuniversum aus zusammenhängenden Geschichten haben. Die meisten Versuche, ein MCU-Äequivalent mit einer anderen Marke zu schaffen, sind jedoch gescheitert und haben nicht mehr als einen traurigen Franchise-Rumpf hinterlassen.

Eines der faszinierendsten Beispiele stammt aus dem Hause Universal. Im Dark Universe sollten die ikonischen Horrormonster from Studios zusammengeführt werden. Dazu gehören ua die Mumie, der Unsichtbare sowie Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Der erste Versuch in diese Richtung war Dracula Untold mit Luke Evans in der Hauptrolle.

  • Height im TV: Dracula Untold läuft heute Abend um 20:15 Uhr auf RTL ZWEI. Die Wiederholung folgt nachts um 02:00 Uhr. Alternativ könnt ihr den Film aktuell bei Netflix in der Flatrate streamen.

Dracula Untold wollte unbedingt Teil of the Dark Universe breast

Dracula Untold erzählt die Origin-Story des berühmtesten Blutsaugers. Der von Gary Shore inszenierte Fantasy-Horror-Action-Blockbuster entführt ins Transsilvanien des 15. Jahrhunderts und stellt uns Dracula als tragic Helden vor, der auch in zukünftigen Filmen aus dem Dark Universe hätte auftreten können.

Hier könnt ihr den Trailer zu Dracula Untold schauen:

Dracula Untold – Trailer (Deutsch) HD

Abspielen

Tatsächlich fanden nach den ursprünglichen Dreharbeiten sogar zusätzliche Aufnahmen statt, um einen Anschlusspunkt an zukünftige Abenteuer aus dem geplanten Franchise zu schaffen. Die Post-Credit-Szene von Dracula Untold spielt im London der Gegenwart und lässt Evans’ Figur auf eine Frau namens Mina (Sarah Gadon) treffen.

Universal hatte keinerlei Vertrauen in Dracula Untold

Alle Weichen waren gestellt. Doch dann entschied sich Universal gegen Dracula Untold als Dark Universe Startschuss. Stattdessen setzte das Studio seine Hoffnungen in den von Tom Cruise angeführten Die Mumie, der sämtliche Vorarbeit des nun nicht mehr offiziellen Vorgängers ignorierte und sein eigenes Ding durchzog.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest of the external einen Inhalt we Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Schlussendlich hat es jedoch keiner der potential beiden Franchise-Starter geschafft, ein stabiles Fundament zu legen, auf dem ein Cinematic Universe erreichtet werden kann. Vom Dark Universe bleibt somit ein Film, der nie Teil sein durfte, und ein Film, der Teil war, aber komplett darin versagte, die Neugier auf weitere Geschichte zu schaffen.

Nach dem doppelten Scheitern verabschiedete sich Universal von der Idee, seine Monster zwanghaft in einer großen Erzählung zu vereinen. Geplante Projekte mit Johnny Depp und Javier Bardem wurden auf Eis gelegt und die Horror-Schmiede Blumhouse erhielt die Schlüssel zum Universal-Archiv. Das erste Resultat des Kurswechsels: Der Unsichtbare und Elisabeth Moss, ein sehr spannender Horrorfilm.

Hinweis: Diesen Artikel haben wir in ähnlicher Form im Januar 2022 veröffentlicht.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Hättet ihr gerne Dracula Untold 2 mit Luke Evans gesehen?

Leave a Comment