Herzogin Meghan bittet König Charles um vertrauliches Gespräch

Herzogin Meghan bittet König Charles um vertrauliches Gespräch
Written by admin

publish

British RoyalsHerzogin Meghan bittet König Charles um vertrauliches Gespräch

Prinz Harry und Herzogin Meghan könnten nach der Trauerfeier um die Queen bereits auf dem Weg in die USA sein. Zuvor jedoch soll die 41-Jährige eine ganz besondere Bitte an den neuen König Charles gerichtet haben.

1 / 7

Ursprünglich wollten Prinz Harry und Herzogin Meghan nur für wenige Tage in Europa bleiben.

REUTERS

Doch nach dem Tod der Queen entschieden sie sich, der Monarchin die letzte Ehre zu erweisen und bis zur Trauerfeier in Grossbritannien zu bleiben.

Doch nach dem Tod der Queen entschieden sie sich, der Monarchin die letzte Ehre zu erweisen und bis zur Trauerfeier in Grossbritannien zu bleiben.

Getty Images

Experten meinen, die beiden würden schon bald wieder in die USA zu ihren Kindern reisen.

Experten meinen, die beiden würden schon bald wieder in die USA zu ihren Kindern reisen.

Getty Images

  • Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen schon bald in die USA zu ihren Kids zurückreisen.

  • Davor soll die 41-Jährige aber König Charles III. um ein Vertrauensgespräch gebeten haben, um “reinen Tisch” zu machen.

  • Die beiden waren seit Beginn gut aufeinander zu sprechen, weshalb eine Versöhnung laut Experten vorstellbar sei.

Ursprünglich wollten Prinz Harry und Herzogin Meghan nur für ein paar Tage in Europa weilen, doch nach dem Tod der Queen entschieden sie sich, der Monarchin die letzte Ehre zu erweisen und bis zur Trauerfeier in Grossbritannien zu bleiben. Nach drei Wochen sind sie nun gemäss “Hello» am Dienstag wieder zurück nach Kalifornien geflogen.

Doch zuvor scheint die 41-Jährige ein wichtiges Anliegen an den neuen König Charles III. zu haben. Laut dem Royal-Experten Neil Sean soll sie ihm einen Brief geschrieben haben, in dem sie um ein Vertrauensgespräch gebeten haben soll. Bei seinem NBC News-Auftritt bezieht sich der Kenner auf eine sehr nahestehende Quelle und meint, die Herzogin wolle so “reinen Tisch machen”. “Das ist ein sehr mutiger Schritt von Meghan persönlich”, meint Sean und ergänzt: “Es wäre eine Gelegenheit, sich auszusprechen, Dinge richtigzustellen und zu erklären, was die Gründe für die Sachen waren, die die beiden in den letzten Jahren gemacht haben. »

Versöhnung könnte zustande kommen

Ob die Audienz aber tatsächlich stattfinden werde, ist unklar – allerdings gut vorstellbar. Denn vor dem Bruch mit dem Königshaus soll Charles Meghan sehr gemocht haben. Er führte sie auch zum Traualtar, da ihr Vater Thomas – mit dem sie mittlerweile, so wie mit dem Rest ihrer leiblichen Familie auch, zerstritten ist – krankheitsbedingt nicht zur Hochzeit nach Grossbritannien reisen konnte.

In seiner ersten Rede an die Nation als neuer Monarch hatte sich König Charles III. zudem versöhnlich zu seinem jüngeren Sohn und dessen Frau geäussert. “Ich will auch meine Liebe zu Harry und Meghan zum Ausdruck bringen, die sich weiterhin ein Leben in Übersee aufbauen”, sagte er.

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(RAT, heute.at)

Leave a Comment