Herzogin Kate «hätte Prinz Louis eine Ohrfeige geben sollen»

Herzogin Kate «hätte Prinz Louis eine Ohrfeige geben sollen»
Written by admin

publish

Am ThronjubiläumHerzogin Kate “hätte Prinz Louis eine Ohrfeige geben sollen”

Der Schauspieler David Spade war kürzlich in einer Podcastfolge von «Hotboxin’ With Mike Tyson» zu Gast. Dabei machte der 58-Jährige eine erschreckende Aussage.

1 / 6

David Spade war in der neuen Podcastfolge von «Hotboxin’ With Mike Tyson» zu hören.

Instagram/davidspade

Darin sprach der Schauspieler unter anderem über den Ohrfeigen-Skandal von der Oscar-Nacht, an der Will Smith (53) Chris Rock (57) ohrfeigte, weil dieser einen Witz über seine Frau gemacht hatte.

Darin sprach der Schauspieler unter anderem über den Ohrfeigen-Skandal von der Oscar-Nacht, an der Will Smith (53) Chris Rock (57) ohrfeigte, weil dieser einen Witz über seine Frau gemacht hatte.

Getty Images

Chris Rock und David Spade sind seit den 90er-Jahren eng befreundet.

Chris Rock und David Spade sind seit den 90er-Jahren eng befreundet.

Getty Images

  • Prinz Louis ging am 70. Thronjubiläum viral, weil er an der Feier seinen Unmut nicht verstecken konnte und sein Gesicht zu verschiedensten Grimassen verzog.

  • Nun hat sich der Schauspieler David Spade dazu geäussert und meinte, dass Herzogin Kate ihren vierjährigen Sohn dafür hätte “ohrfeigen” sollen.

  • Die Aussage machte der 58-Jährige im Bezug auf den Ohrfeigen-Skandal von Will Smith in der Oscar-Nacht.

Immer wieder begeistert der Kleine Prinz Louis an royalen Veranstaltungen die Gaste. Zuletzt am 70. Thronjubiläum der Queen, als er mit seinen Grimassen auf Social Media viral ging und damit Tausende von Fans entzückte. Dass irgendjemand dem Vierjährigen etwas Böses will, ist nur schwer vorzustellen. Umso erschreckender sind Aussagen von David Spade, der im Podcast “Hotboxin’ With Mike Tyson» zu Gast war.

In der Folge kamen Mike Tyson und der Komiker erst auf die Ohrfeige von Will Smith (53) an der Oscar-Nacht zu sprechen. Dabei fand David zwar, dass Chris Rock (57) keine Ohrfeige verdient hätte, dafür aber jemand anders: Prinz Louis (4). Der Grund dafür? Das nicht königliche Verhalten des Jungen: ‘Das Kind, das ungefähr drei Jahre alt ist, schneidet Grimassen und sagt seiner Mutter, sie soll die Klappe halten’, begründete Spade seine Aussage.

Weiter fügt er an: “Ich dachte, es würde Chris sehr helfen, wenn Kate das Kind geohrfeigt hätte.” Damit meint er, dass eine Ohrfeige von der Herzogin die von Will Smith in den Schatten gestellt hätte. “Das wäre die Ohrfeige gewesen, die man auf der ganzen Welt besprochen hätte, und Rocks wäre nur noch auf dem zweiten Platz. Er wäre froh, wenn man sich daran nicht mehr erinnern würde», verriet der Schauspieler.

David Spade krebst zurück

Doch ganz ernst scheint der Hollywood-Star diese Aussage doch nicht zu meinen, denn er betonte in einem Nebensatz: “Das ist alles nur ein fiktives Gedankenspiel.” Trotzdem dürften Herzogin Kate (40) und Prinz William (40) über die fragwürdige Empfehlung nicht sonderlich glücklich sein. Geäussert hat sich aus der Königsfamilie bisher noch niemand.

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Leave a Comment