Hakan Yakin setzt Trainerausbildung in der Türkei fort

Hakan Yakin setzt Trainerausbildung in der Türkei fort
Written by admin

FC Schaffhausen atmet auf

Hakan Yakin macht Trainerausbildung in der Türkei

Lange war unklar, ob Hakan Yakin Cheftrainer of FC Schaffhausen sein darf. Nun ist eine Lösung gefunden: Yakin setzt seine Trainerausbildung in der Türkei fort.

Published: 15:31 Uhr

|

Aktualisiert: 16:06 Uhr

Nach dem Abgang von Martin Andermatt möchte der FC Schaffhausen Hakan Yakin vom Assistenz- zum Cheftrainer befördern. Die Frage ist: Darf er das auch? Hintergrund: Der jüngere Bruder von Nati-Trainer Murat Yakin verfügt bislang nicht über die im Profifussball benötigte Uefa-Pro-Lizenz. Beim ersten Versuch wurde er abgelehnt und der nächste Lehrgang in der Schweiz beginnt erst 2023.

Nun kommt Licht ins Dunkel: Wie FCS-Präsident Roland Klein auf der Klub-Homepage schreibt und wie von Blick angekündigt, wird Hakan Yakin den Uefa-Pro-Lizenz-Lehrgang in der Türkei beginnen. Und zwar schon in diesem Sommer. Somit dürfte Yakin dank einer Ausnahmebewilligung Cheftrainer beim Challenge-League-Klub sein. Eine Ausnahmebewilligung erhält gemäss Reglement, wer für einen Lehrgang angemeldet ist. Dies muss nicht zwingend in der Schweiz sein, auch Anmeldungen in einem der anderen 54 Uefa-Mitgliedsländer sind akzeptiert.

Leave a Comment