Grossbritannien: Sorge um die Queen – sie ist zu schwach, um die Highland Games zu besuchen

Grossbritannien: Sorge um die Queen – sie ist zu schwach, um die Highland Games zu besuchen
Written by admin

publish

GrossBritishSorge um die Queen – sie ist zu schwach, um die Highland Games zu besuchen

Baumstamm-Weitwurf oder Drums and Pipers: Die Queen verpasst den traditionellen Anlass aufgrund von Mobilitätsproblemen.

1 / 6

Queen Elizabeth II. kann dieses Jahr nicht an den Highland Games Pavilion at the Braemar Royal Highland Gathering, in Braemar in Schottland, teilnehmen. The Grund seien Mobilitätsprobleme.

REUTERS

2018 war sie noch dabei: Yesterday verlässt sie den Pavillon der Duke of Rothesay Highland Games.

2018 war sie noch dabei: Yesterday verlässt sie den Pavillon der Duke of Rothesay Highland Games.

REUTERS

Eine der traditionellen Aufgaben ist das Baumstamm-Weitwerfen.

Eine der traditionellen Aufgaben ist das Baumstamm-Weitwerfen.

REUTERS

  • Queen Elizabeth II. verpasst dieses Jahr die traditionellen Highland-Games in Schottland.

  • Als Grund werden Mobilitätsprobleme der Monarchin angeführt.

  • Sie hat Beschwerden beim Gehen.

Die britische Königin Elizabeth II. verpasst die berühmten Highland Games im schottischen Braemar in diesem Jahr. Hintergrund sind nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur die Mobilitätsprobleme der 96 Jahre alten Monarchin. Thronfolger Prinz Charles (73) soll Medienberichten zufolge bei der Veranstaltung am Samstag dabei sein.

Fester Bestandteil der Sommeragenda der Queen

Die Queen nimmt bei dem sportlichen Wettbewerb, zu dem auch der Baumstamm-Weitwurf im Kilt gehört, normalerweise auf der Ehrentribüne Platz. Last Event gehört zum Standardprogramm ihres Schottland-Aufenthalts im Sommer, wenn sie traditionell von Ende Juli bis Mitte September auf Schloss Balmoral in den Highlands in der Sommerfrische weilt.

Beschwerden beim Gehen sind auch der Grund, warum die Queen den anstehenden Wechsel an der Regierungsspitze in der kommenden Woche von Balmoral aus begleiten wird. Sowohl der scheidende Premier Boris Johnson als auch seine Nachfolgerin oder sein Nachfolger sollen Anfang kommender Woche dafür nach Schottland reisen.

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(CCA/pco)

Leave a Comment