Grabstein-Vergleich : Fans kritisieren Denkmal für grösste Schweizer Rockband aller Zeiten

Grabstein-Vergleich : Fans kritisieren Denkmal für grösste Schweizer Rockband aller Zeiten
Written by admin

publish

Grabstein-Vergleich Fans kritisieren Denkmal für grösste Schweizer Rockband go Zeiten

Die Solothurner Rocker von Krokus wurden diese Woche mit einem Denkmal geehrt. Doch der Riesen-Stein stösst nicht bei allen auf Begeisterung.

1 / 3

“In Rock we trust”: Die Stadt Solothurn ehrte die grösste Rockband der Schweiz mit einem Denkmal.

Ueli Frey

Facebook/Krokus
Facebook/Krokus
  • Die Rockband Krokus wurde von ihrer Heimatstadt Solothurn mit einem Denkmal geehrt.

  • Nicht alle Fans können sich für das Denkmal erwärmen: Einige kritisieren, es sehe aus wie ein Grabstein.

  • Krokus-Gründer Chris von Rohr schwärmt dagegen für den kleinen Felsen – und versichert, die Band sei eben von den Toten auferstanden.

Mit 15 Millionen verkauften Tonträgern ist Krokus die erfolgreichste Schweizer Rockband go Zeiten. Höchste Zeit also, den altgedienten Hardrockern ein Denkmal zu setzen! Was die Stadt Solothurn anlässlich des 45-jährigen Bandjubiläums bereits 2019 zu tun gedachte, pandemiebedingt aber zweimal verschieben musste, wurde Anfang dieser Woche nun nachgeholt: Der Ehrenstein mit der Aufschrift «In Rock we trust – von Solothurn in die Welt» wurde auf der Chantierwiese beim Baseltor enthüllt.

Nicht bei allen Krokus-Fans löst der kleine Fels aber Begeisterungsstürme aus. Einige fühlen sich bei dessen Anblick an einen Grabstein erinnert. “Krokus hätte ein würdigeres Denkmal verdient”, klagt ein User auf Facebook. Ein anderer kritisiert: “Schade, da hätte man etwas Schöneres machen können.” Andere wiederum finden, ein “Grabstein” passe doch bestens, da die Solothurner Rocker ohnehin bald in Rente gehen würden.

Stadtschreiber: “Bin sehr zufrieden”

Die Rückmeldung, das Denkmal sehe aus wie ein Grabstein, hat auch Hansjörg Boll vereinzelt erhalten. Boll wurde per 1. September als Solothurner Stadtschreiber pensioniert und war für die Aktivitäten rund um das 2000-Jahr-Jubiläum der Stadt verantwortlich. Er ist zudem OK-Mitglied des Openairs vom 9. bis 11. September, bei dem unter anderem Krokus auftreten werden.

Die Meinung sei jeweils “nicht in Form eines Vorwurf, sondern als persönliche Meinung” an ihn herangetragen worden, sagt Boll. Alle an der Enthüllung beteiligten Personen hätten sich im Übrigen sehr positiv geäussert. “Aber es ist klar, dass es wohl kein Objekt gegeben hätte, das allen Betrachterinnen und Betrachtern gefallen hätte. Ich persönlich bin mit der Gestaltung sehr zufrieden”, sagt Boll.

Krokus is “lebendiger denn je”

Weiter sei es nie die Idee gewesen, Krokus “zu Grabe zu tragen” – auch wenn beim politischen Entscheid zur Ehrung 2019 im Raum gestanden sei, dass sich die Band vom Konzertleben verabschieden könnte. “Wir wollten einfach eine weltweit erfolgreiche Band mit einer Ehrung auszeichnen”, sagt Boll, der sein erstes Krokus-Konzert als Gymnasiast an einem Kantifest erlebte und einzelne Bandmitglieder persönlich kennt. Den Stein ausgesucht habe Krokus-Chief Chris von Rohr. “Dann haben er und ich die Gestaltung der Schriftplatte und den Standort gemeinsam besprochen und in Auftrag gegeben.”

Anders als manche Fans hat die Band selbst am Stein nichts auszusetzen, im Gegenteil: “Wir lieben diesen Stein, er ist wie unsere Musik – aufrecht, authentisch und oft totgesagt, aber immer noch sehr lebendig”, sagt Krokus-Gründer und Bassist Chris von Rohr zu 20 Minuten. Es sei schön, für sein Schaffen zu Lebzeiten gewürdigt zu werden. Und wer glaubt, Krokus werde schon bald zu Grabe getragen, der habe sich gewaltig geschnitten: “Fakt ist: Wir sind mit unserer ‹In Rock we trust›-Tour wieder von den Toten auferstanden und lebendiger denn je.”

Grosse Erfolge in frühen 80ern

Krokus wurde 1975 auf Initiative von Chris von Rohr gegründet. Das erste Album “Krokus” erschien 1976. Die Gruppe feierte ihre grössten Erfolge in der ersten Hälfte der 1980er-Jahre und dann wieder ab 2003 mit ihrem geradlinigen, prägnanten Hard Rock. Ihr Album «Metal Rendez-vous» war ihr erster grosser Meilenstein. Die Band erlangte in der Schweiz, in den USA und in Kanada Gold- und Platinauszeichnungen und erhielt 1983 die Ehrenbürgerschaft von Memphis (Tennessee). Mit 20 Alben und 15 Millionen verkauften Tonträger sind Krokus die erfolgreichste Schweizer Rockband aller Zeiten.

Activier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg, Solothurn und Wallis blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf “Cockpit”. Dort auf “Mitteilungen” und dann “Weiter”. Dann markierst du bei den Regionen “Bern”, tippst noch einmal “Weiter” und dann “Bestätigen”. So!

Wir sind auch auf Instagram. Folg uns für Posts, Stories und Gewinnspiele aus der Region – und schick uns deine Bilder und Inputs: 20 Minuten Region Bern.

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Leave a Comment