Fürstin Charlène: Fürst Albert spricht offen über ihre Abwesenheit

Fürstin Charlène: Fürst Albert spricht offen über ihre Abwesenheit
Written by admin

Es liegen schwere Monate hinter Fürstin Charlène (44) und ihrem Ehemann Fürst Albert II. (64). Die Ex-Profischwimmerin steckte vergangenes Jahr wegen einer Hals-Nasen-Ohren-Infektion in ihrer früheren Heimat Südafrika fest. Ein halbes Jahr lang konnte sie nicht zurückreisen. Als sie endlich nach Monaco fliegen durfte, blieb ihr nicht viel Zeit mit ihrem Ehemann und ihren Zwillingen Gabriella und Jacques (beide 7). Denn die Fürstin litt an einer körperlichen und seelischen Erschöpfung, weshalb sie sich in einer Klinik ausserhalb des Fürstentums behandeln liess.

Nun offenbart Fürst Albert, wie sehr die Zeit die Familie belastet hat. Im Interview mit “Le Journal du Dimanche” sagt er: “Das war eine Prüfung! Eine Prüfung vor allem für meine Frau, die sehr gelitten und schwierige Momente fernab von ihren Lieben erlebt hat. Eine Prüfung auch für unsere Kinder und für mich selbst. Wir haben die Prinzessin sehr vermisst.”

Leave a Comment