“Fluch der Karibik”: Johnny Depp hatte einen verrückten Wunsch für seinen Auftritt als Jack Sparrow – es ging um seine Nase! – Kino News

"Fluch der Karibik": Johnny Depp hatte einen verrückten Wunsch für seinen Auftritt als Jack Sparrow – es ging um seine Nase! - Kino News
Written by admin

Johnny Depp hat dem „Fluch der Karibik“-Piraten Jack Sparrow eine ganz besondere Note verliehen und dem Disney-Franchise damit zum Erfolg verholfen. Zu Beginn äußerte Depp jedoch einen sehr sonderbaren Vorschlag für seine Figur…

Disney und seine verbundenen Unternehmen

Wie genau es mit der „Pirates Of The Caribbean“-Reihe weitergehen wird, ist noch nicht ganz klar – fest steht aber auf jeden Fall, dass es weitergehen wird, ob nun mit Johnny Depp oder ohne. Während wir also auf „Fluch der Karibik 6“ warten, können wir uns noch einmal ins Gedächtnis rufen, wie alles mit „Fluch der Karibik“ begann: Da betrat Johnny Depp zum ersten Mal als Piraten-Kapitän Jack Sparrow die Planken der Black Pearl – und hätte dabei fast eine blaue Nase gehabt. Aber nicht etwa, weil er betrunken war (was er auch war!)…

Denn bei einem der ersten Treffen von Johnny Depp und Regisseur Gore Verbinski machte der Schauspieler einen ziemlich verrückten Vorschlag für seine Figur: Jack Sparrow sollte bei einem Schwertkampf die Nase abgehackt bekommen. Anschließend würde er sie sich wieder annähen lassen – aber wegen der schlechten Durchblutung des Gewebes wäre die Nase fortan blau!

Nicht nur blau, sonder auch empfindlich

Das hätte dann nicht nur einen sehr sonderbaren Look für den Piraten ergeben, sondern ihm auch gleich noch eine ganz neue Eigenheit beschert: Weil es so schlecht um seine empfindliche Nase bestellt wäre, hätte der blaunasige Jack Sparrow mehr Angst vor einer Erkältung oder vor Pfeffer, der ihn zum Niesen angeregt hätte, als vor dem Tod selbst.

›› “Fluch der Karibik” bei Disney+*

Fast noch verrückter als die Bitte selbst ist jedoch die Tatsache, dass Gore Verbinski drauf und dran gewesen sein soll, den Wunsch des Schauspielers zu erfüllen. So geschockt der Filmemacher auch von Depps Vorschlag war, soll er entschlossen gewesen sein, Disney von der blauen Nase des Piraten zu überzeugen. Doch Johnny Depp soll dann selbst erkannt haben, dass er mit seiner Idee wohl doch ein wenig über das Ziel hinausgeschossen war – und gab den Plan auf.

Wie unsere Schwesterseite Espinof.com berichtet, ist diese Story zum Beispiel in Spanien im Audiokommentar der DVD-Ausgabe von „Pirates Of The Caribbean: The Curse Of The Black Pearl“ enthalten – allerdings nicht auf der Blu-ray.

Nach “Salazars Rache”: Wird Johnny Depp in “Fluch der Karibik 6” noch ein weiteres Mal als Jack Sparrow auftauchen?

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Dieser Artikel ist in ähnlicher Form zuvor auf unserer spanischen Schwesterseite Espinof erschienen. YESTERDAY kommt ihr zum ursprünglichen Text.

Leave a Comment