Fehlende Kabelbäume aus der Ukraine stürzen die Autobranche in die Krise

Fehlende Kabelbäume aus der Ukraine stürzen die Autobranche in die Krise
Written by admin

Andreas Faust and Wolfgang Gomoll

Die Zentralen der Autohersteller arbeiten seit Monaten im Krisenmodus. Kaum schimmerte ein Licht am Ende des Corona-Tunnels, rollte die Branche nahtlos in die nächste Krise: Der Krieg in der Ukraine legt die Produktion der Kabelbäume weitgehend still. Die Pandemie, der Halbleitermangel und jetzt der Krieg – alles zusammen führt zu einem massiven Rückgang der Produktion. Liefen 2019 noch 90.3 Millionen Autos vom Band, gingen die Zahlen 2021 um acht Prozent auf 83 Millionen zurück. “Dieser Trend wird im Jahr 2022 weitergehen und sich gegebenenfalls noch verschärfen”, beschreibt Expert Ralf Walker von der Berylls Group die heikle Situation.

Aber warum sorgen Kabel nun für die Produktionsausfälle? Halbleitermangel leuchtet als Bremsklotz noch ein. Chips werden in Millionen elektronischer Geräte benötigt – da ist verständlich, dass es in Mangelzeiten nicht für alle reicht. Aber Kabel? Die scheinen doch ein recht banales Autoteil zu sein.

Leave a Comment