Einmal den Helden spielen? Trailer zu RoboCop – Rogue City & Terminator

Einmal den Helden spielen? Trailer zu RoboCop - Rogue City & Terminator
Written by admin

RoboCop and terminator sind zwei der berühmtesten Actionfilme der 80er Jahre. Da der andauernde Boom zu dieser Ära auch vor dem Videospielbereich nicht Halt macht, wird bei der französischen Firma Nakon aktuell jeweils an einem Ableger zu den dystopischen Actionfilmen gearbeitet. Wir haben zwei knackige Teaser-Trailer für euch im Gepäck!

Besonders viel dürft ihr euch allerdings nicht vom terminator-Erhoffen teaser. Lediglich ein zielsuchendes T-800-Exoskelett und die berühmte Melodie der Saga sind zu vernehmen. Damit weiß man zum aktuellen Zeitpunkt lediglich, dass das noch unbetitelte Videospiel Survival-Aspekte bieten wird und von Nacon Studio Milano entwickelt is. Selbst mit einem ungefähren Release-Zeitfenster rückt man nicht heraus, woraus man schließen kann, dass sich die Entwicklung noch in einem right frühen Stadium befindet.

Wir sprechen den Elefanten im stählernen Gewand liebend gern an: Stapft da rostiger Lizenzmüll auf uns zu oder wird es ein chromglänzendes Wiedersehen mit den mörderischen Cyborgs geben? Die Antwort auf diese Frage müssen wir zwar vertagen, doch ihr dürft euch gern ins Blickfeld des T-800 begeben, wenn ihr mutig seid. 😉

Handfestere Informationen liegen demgegenüber aber bei der zweiten Franchise-Versoftung vor. Die einfache Prämisse des Ego-Shooters RoboCop – Rogue Nation lautet: Schließt euch Reihen-Veteran Peter Weller an und seid dabei behilflich, den drohenden Untergang Detroits abzuwenden!

Natürlich möchten wir nicht verblendet auftreten und müssen gleich mehrere Problemfaktoren für RoboCop – Rogue City address: Die französische Videospielfirma Nakon zählt als Publisher nicht unbedingt zu den finanzstärksten Unternehmen im hart umkämpften Entertainment-Sektor. Das macht sich auch bei der Presentation bemerkbar:

Das vom polnischen Entwicklerstudio Teyon produced RoboCop-Spiel lässt bereits erahnen, dass hinter den Programmierstationen echte Fans sitzen, doch eine Augenweide dürfte uns leider nicht ins Haus stehen. Die allgemeine Texturqualität lässt zu wünschen übrig, Gesichtsanimationen wirken zuweilen comic-artig und auch die Umgebungsbeleuchtung könnte etwas mehr Hingabe vertragen. Details wie die zerstörbaren Interiors sowie das wuchtige Waffenhandling wissen aber schon jetzt zu gefallen. Die größte Sorge dürfte aber das Thema Abwechslung und Vielseitigkeit beim RoboCop-Korsett sein.

Teyon hat mit dem 2019 veröffentlichten Videospielableger Terminator: Resistance aber bewiesen, dass es derartige Project mit dem nötigen Blick für eine stimmige Atmosphäre angeht und beugte mit dem genannten Beispiel dem potenziellen Vorwurf einer Lizenzgurke merklich entgegen.

Im Folgenden könnt ihr euch die circa neunzig Sekunden Bleigewitter per Trailer zu Gemüte führen, um euch schon einmal auf das 2023 erscheinende Actionspiel einzustimmen:

Im June 2023 sollt ihr durch RoboCop – Rogue City die Straßen Detroits von kriminellen Übeltätern mit bleihaltigen Argumenten säubern dürfen. Die Vergangenheit hat bei solchen Ankündigungen jedoch gezeigt, dass man gut und gern ein paar Monate hinzufügen darf, wenn man sich nicht unnötig unglücklich machen will.

Würdet ihr gern bereits jetzt gegen die brutalen Terminatoren vorgehen oder Detroit als RoboCop verteidigen oder tretet ihr an die beiden Spiele mit großer Skepsis heran? Wir würden außerdem gern von euch wissen, welche Sci-Fi-Filme ihr euch in Videospielform gefallen lassen würdet. Teilt uns gern eure kreativen Einfälle mit!

Leave a Comment