Dreifach-Geschiedene beweist bei Jauch ein Händchen

Dreifach-Geschiedene beweist bei Jauch ein Händchen
Written by admin

13.09.2022, 11:5113.09.2022, 12:51

Kandidatin Mirjam Schwarz bewies am Montagabend bei «Wer wird Millionär?» viel Wissen und Geschick. Dafür hatte sie nicht so viel Glück in der Liebe, was ihr aber überhaupt nicht auszumachen scheint.

Als Günther Jauch die Stuttgarterin fragt, ob sie auch Lehren aus drei gescheiterten Ehen ziehen könne, antwortet sie: “Auf jeden Fall!” Der erste Ehemann habe ihr das Diskutieren beigebracht. “Als wir fertig waren mit der Ehe, da war ich weiter”, so Schwarz lachend. Vom zweiten Gatten habe sie beruflich vieles mitnehmen können. Und der Dritte? “Der hat einfach gut gerochen.”

Mirjam Schwarz aus Stuttgart ist dreifach geschieden – bei Günther Jauch auf dem Stuhl aber super gelaunt.

Mirjam Schwarz aus Stuttgart ist dreifach geschieden – bei Günther Jauch auf dem Stuhl aber super gelaunt. Picture: rtl

Danach verkommt die Sendung kurz zur Partnervermittlungsbörse. Jauch will nämlich wissen: Würde sie noch eine vierte Ehe eingehen? Die Antwort: Nach vier Single-Jahren wäre sie absolut bereit, einen schönen und intelligenten Mann kennenzulernen. “Männer, meldet euch bei mir!” Daraufhin meint Jauch: “Die Million zu gewinnen, würde bestimmt auch helfen.”

Die Million gewinnt die selbständige Unternehmensberaterin zwar nicht, trotzdem kommt sie ordentlich weit – auch dank ihres Telefonjokers. Dieser kommt Günther Jauch, wie wohl auch regelmässigen «Wer wird Millionär?»-Zuschauerinnen und -Zuschauern, bekannt vor.

“Den kenn ich doch!”  Günther Jauch ist sichtlich erstaunt, einen ehemaligen Kandidaten wiederzusehen.

“Den kenn ich doch!” Günther Jauch ist sichtlich erstaunt, einen ehemaligen Kandidaten wiederzusehen. Picture: rtl

Es handelt sich um Pedro Rodriguez, der im Januar bei der ersten 3-Millionen-Euro-Woche am Ende 257’000 Euro absahnte. “Den kenn ich doch!”, ruft Jauch, “das ist doch ‹Wiki-Pedro›!” Die Frage, die Mirjam Schwarz dem “Mann mit dem extrem guten Allgemeinwissen” am Telefon stellt:

“Wiki-Pedro” kann auf die Schnelle B und D ausschliessen, die definitive Antwort kann er seiner Bekannten aber nicht geben. Diese tendiert danach zu Monets «Seerosenteich». Sie ist sich aber unsicher, ob sie es auch riskieren soll. Und hier springt Günther Jauch in für ihn bekannter, subtiler Manier als “Joker” ein. Er schaut Mirjam Schwarz an und fragt sie: “Na, sind Sie nun eine selbständige Unternehmensberaterin oder nicht?”

Was auch immer er damit sagen wollte, es war offensichtlich, dass er die Kandidatin ermunterte, sich zu trauen. Diesen Wink mit dem Zaunpfahl nimmt sie dankend an und lässt sogleich einloggen – und die 64’000 Euro sind ihr sicher.

Mirjam Schwarz sahnt 64’000 Euro ab

Hättest du auch so viel geholt?

Mirjam Schwarz ist als einzige Frau mit 64’000 Euro übrigens die grosse Gewinnerin des Abends. Nach ihr kam der Risikoberater Lutz Rummeny, der – ironischerweise – nicht die Risikovariante wählte und deshalb nur drei Joker zur Verfügung hatte. Am Ende fuhr er immerhin mit 32’000 Euro nach Hause. Er scheiterte an dieser 64’000-Euro-Frage – hättest du sie gewusst?

More Fragen aus «Wer wird Millionär?»

Hauser und Villen für 1 Million Franken – in Europa

1 / 69

Hauser und Villen für 1 Million Franken – in Europa

Das könnte dich auch noch interessieren:

Ob Sportmuffel oder Top-Athlete, mit unserem Quiz findest du genau den richtigen Sport für dich. Finde heraus, welche Disziplin am besten zu dir und deinen Gewohnheiten passt.

Haben wir den nächsten grossen Sportstar unter uns?

Teile dein Ergebnis in der Kommentarspalte und finde heraus, wo du stehst!

Leave a Comment