Der Sarg von Queen Elizabeth stand seit mehr als 30 Jahren bereit

Der Sarg von Queen Elizabeth stand seit mehr als 30 Jahren bereit
Written by admin

publish

Aus englischer EicheDer Sarg von Queen Elizabeth stand seit mehr als 30 Jahren bereit

Der königliche Bestattungsunternehmer verrät Details über den aus seltener englischer Eiche bestehenden Sarg von Königin Elizabeth II. Die Monarchin verstarb im Alter von 96 Jahren.

1 / 5

Der Sarg der Queen liegt aktuell in der St. Giles-Cathedral in Edinburgh, wo sich die Öffentlichkeit von der Monarchin verabschieden kann.

Getty Images

Am Dienstag wird der Sarg, der aus englischer Eiche besteht, mit Blei ausgekleidet ist und seit 30 Jahren fertig hergestellt ist, mit dem Flugzeug nach London überführt.

Am Dienstag wird der Sarg, der aus englischer Eiche besteht, mit Blei ausgekleidet ist und seit 30 Jahren fertig hergestellt ist, mit dem Flugzeug nach London überführt.

IMAGO/UPI Photo

Die einzige Tochter der Monarchin, Prinzessin Anne wird mitfliegen und die Tour begleiten.

Die einzige Tochter der Monarchin, Prinzessin Anne wird mitfliegen und die Tour begleiten.

AFP

  • Am Dienstagabend wird der Leichnam von Queen Elizabeth von Edinburgh nach London geflogen.

  • In der Westminster Hall des Londoner Parlamentsgebäudes soll der Sarg der Monarchin dann für ganze vier Tage aufgebahrt werden.

  • Nun verriet der königliche Bestattungsunternehmer Andrew Leverton von Leverton & Sons Details über den Sarg der Königin, der bereits seit 30 Jahren fertig sein soll.

Als der Sarg von Queen Elizabeth am Sonntag Schloss Balmoral verliess und die Öffentlichkeit erstmals einen Blick auf diesen werfen konnte, hätte wohl niemand angenommen, dass er bereits seit 30 Jahren fertig hergestellt und in Warteposition gelegen hat. Der Unternehmer Andrew Leverton vom Bestattungsunternehmen der Königsfamilie, Leverton & Sons, verrät im Interview mit “The Times» Details über den Sarg der Monarchin. Seine Firma hat ihn 1991 vom einstigen königlichen Bestattungsunternehmen Kenyons übernommen.

“Er wurde aus englischer Eiche hergestellt, die sehr schwer zu bekommen ist. Eichensärge werden jetzt aus amerikanischer Eiche hergestellt», so Leverton. Heutzutage einen Sarg aus englischer Eiche herzustellen, sei fast unmöglich. “Es wäre zu teuer.” Nach königlicher Tradition ist er innen auch mit Blei ausgekleidet, was dazu beiträgt, den Körper länger zu erhalten. “Auf dem Sargdeckel befinden sich Vorrichtungen, mit denen die Staatsinstrumente angebracht werden können”, fügt der Bestatter hinzu.

Queen Elizabeth bricht bei eigener Beerdigung mit Tradition

Die Beerdigung von Königinnen und Königen in Grossbritannien finden seit der Regierungszeit von George III. eigentlich in der St. George’s Chapel in Windsor statt. Queen Elizabeth, die vergangenen Donnerstag friedlich auf Schloss Balmoral verstorben ist, entschied, mit dieser Tradition zu brechen und ihre Bestattung in der Westminster Abbey stattfinden zu lassen.

Ihr Sarg, der aktuell in der St. Giles-Kathedrale in Edinburgh ruht, wird am Dienstagnachmittag von Schottland nach London geflogen. Dort soll der Leichnam der Monarchin vier Tage lang in der Westminster Hall des Londoner Parlamentsgebäudes stehen, damit sich die Öffentlichkeit von ihrem Staatsoberhaupt verabschieden kann. Am Montag, 19. September, findet das Staatsbegräbnis von Königin Elizabeth II. statt, bevor sie in der St. George’s Chapel auf Schloss Windsor neben ihrem im April 2021 verstorbenen Ehemann Prinz Philip ihre letzte Ruhestätte findet.

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Leave a Comment