Daniela Katzenberger: «Ich hatte sogar schon zwei Burn-outs»

Daniela Katzenberger: «Ich hatte sogar schon zwei Burn-outs»
Written by admin

publish

Daniela Katzenberger“Ich hatte sogar schon zwei Burn-outs”

Im TV gibt sich die «Katze» meist als Frohnatur. Doch hinter den Kulissen machen dem Reality-TV-Star öffentlicher Druck und Hasskommentare schwer zu schaffen.

1 / 7

In der jüngsten Episode ihres Podcasts «Katze & Cordalis» gibt Daniela Katzenberger (35) preis, dass sie in der Vergangenheit zwei Burn-outs hatte.

Instagram/danielakatzenberger

Vor allem zu Beginn ihrer TV-Karriere habe sie stark unter den Anfeindungen von Zuschauerinnen und Zuschauern gelitten, erklärt sie: «Das war für mich die Hölle.»

Vor allem zu Beginn ihrer TV-Karriere habe sie stark unter den Anfeindungen von Zuschauerinnen und Zuschauern gelitten, erklärt sie: «Das war für mich die Hölle.»

Instagram/danielakatzenberger

Nach der Geburt ihrer Tochter Sophia (6) hat Katzenberger laut eigener Aussage zum Beispiel Hasskommentare zu ihrem Gewicht erhalten.

Nach der Geburt ihrer Tochter Sophia (6) hat Katzenberger laut eigener Aussage zum Beispiel Hasskommentare zu ihrem Gewicht erhalten.

Instagram/danielakatzenberger

So offen wie noch nie zuvor spricht Daniela Katzenberger (35) aktuell über die Auswirkungen, die das Leben in der Öffentlichkeit auf ihre Mental Gesundheit hat. In der Neusten Episode of the Podcasts “Katze & Cordalis”, den sie mit ihrem Ehemann Lucas Cordalis (54) betreibt, gibt Katzenberger zu, dass sie sich vor allem zu Beginn ihrer TV-Karriere stark unter Druck gesetzt gefühlt hat und mit Hasskommentaren nicht gut umgehen konnte. “Das war für mich die Hölle. Wenn du nach denen gehst, siehst du aus wie ein Monster, bist fett wie eine Tonne und hast ein Hirn wie ein Spatz”, so die Deutsche.

Sie habe damals geglaubt, dass die Verfasserinnen und Verfasser derartiger Anfeindungen sie tatsächlich hassen. Insbesondere während ihrer Schwangerschaft und kurz nach der Geburt der mittlerweile sechsjährigen Sophia sei sie eine “einzige Angriffsfläche” gewesen. Eine Person soll ihr damals gar geschrieben haben: “Wenn ich so fett wäre wie du, würde ich mich umbringen.”

In der Podcast-Folge ist es schliesslich Ehemann Lucas Cordalis, der die Folgen für Katzenbergers Psyche anspricht. “Du lässt Dinge an dich ran. Das mache ich zum Glück nicht. Und deswegen hast du auch – darf ich das überhaupt sagen? Du hast schon ein Burn-out gehabt», verrät der Musiker. Daraufhin korrigiert die “Katze”: “Es waren sogar schon zwei Burn-outs.”

“Bekomme Herzrhythmusstörungen”

Sie sei “einfach ein Bauchmensch”, so Daniela Katzenberger in “Katze & Cordalis”. “Ich nehme mir Dinge zu Herzen. Ich bekomme dann auch Herzrhythmusstörungen. Wann sie die beiden Burn-outs hatte und wie sie es geschafft hat, die psychische Erkrankung zu überwinden, gibt die 35-Jährige in der Podcast-Episode nicht preis.

Mittlerweile hat die Kultblondine jedoch Wege gefunden, um mit dem öffentlichen Druck umzugehen und Anfeindungen nicht an sich heranzulassen. Erst diese Woche hat sie bekannt gegeben, dass sie sich vorerst für eine Weile von Social Media zurückziehen will. “Kätzchen macht Päuschen”, heisst es in einem Instagram-Post auf dem Profile of Reality-TV-Stars. Es ist nicht das erste Mal, dass Katzenberger eine Social-Media-Pause einlegt.

Daniela verbringt gern Zeit auf Friedhof

Abschalten könne sie zudem gut auf dem Friedhof, erklärt Katzenberger in der Podcast-Folge: “Ich habe es noch nie erzählt, aber wenn mir das Leben zu laut wird, dann gehe ich voll gerne auf den Friedhof.” Dort werde einem bewusst, dass das Leben zu kurz ist.

Intime Einblicke dieser Art geben die 35-Jährige und ihr Ehemann nicht nur in “Katze & Cordalis”, sondern seit mehreren Jahren auch in der eigenen Dokusoap “Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca”. Bekannt wurde die deutsche Kultblondine ursprünglich durch ihre Teilnahme in der Vox-Auswanderersendung “Goodbye Deutschland! Die Auswanderer”. Bevor sie in die Öffentlichkeit gelangte, absolvierte sie eine Ausbildung zur Kosmetikerin und arbeitete als Kellnerin.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, eine psychische Erkrankung?

VASK, regional Vereine für Angehörige

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Leave a Comment