Conference League : «Hatten nur wenig Schlaf» – Vaduzer «Layla»-Jubel geht um die Welt 

Conference League : «Hatten nur wenig Schlaf» – Vaduzer «Layla»-Jubel geht um die Welt 
Written by admin

publish

Conference League “Hatten nur wenig Schlaf” – Vaduzer “Layla” – Jubel geht um die Welt

Die Spieler des FC Vaduz liessen es nach dem Spiel gegen Rapid Wien krachen. Sie feierten den erstmaligen Einzug in die Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs gebührend.

1 / 4

Während es auf den Rängen des Stadions zu Tumulten kam, feierten die Spieler des FC Vaduz in der Garderobe eine ausgelassene Party.

freshfocus

Bereits auf dem Platz war die Freude bei den Vaduzern riesig.

Bereits auf dem Platz war die Freude bei den Vaduzern riesig.

freshfocus

Das entscheidende Tor erzielte Vaduz-Stürmer Tunahan Cicek (Zweiter von links).

Das entscheidende Tor erzielte Vaduz-Stürmer Tunahan Cicek (Zweiter von links).

freshfocus

  • Die Freude bei Vaduz ist riesig.

  • Der Club aus Liechtenstein qualifiziert sich für die Conference League.

  • Die Partynacht war lang.

Während Vaduz-Gegner Rapid Wien unmittelbar nach dem Spiel in Frust und Chaos versinkt, beginnt in den Katakomben die grosse Party der Liechtensteiner. Die Videos aus der Kabine gehen um die Welt. Besonders auf Tiktok werden die Vaduzer gezeigt, wie sie mit dem Song “Layla” die Qualifikation für die Conference League feiern.

Vaduz-Spieler Joel Ris spricht einen Tag nach der Überraschung von einem unglaublichen Erlebnis: “Der ganze Verein hat mitgefiebert. Als das Spiel abgepfiffen wurde, gab es keine Grenzen mehr.» Das Team sei im Anschluss ins Hotel gefahren und habe zusammen gegessen. Dabei blieb es aber nicht, wie Dejan Djokic gegenüber 20 Minuten erklärt: “Wir sind nach dem Essen rausgegangen und haben gemeinsam gefeiert. Es hat so viel Spass gemacht, auch wenn wir nicht viel Schlaf hatten.”

FCZ zuletzt als Zweitligist im Europacup

Zur Auslosung der Gruppenphase war man trotz der kurzen Nacht wieder wach. In Europa geht die Reise nun in die Nederlande, nach Zypern und womöglich in die Ukraine. Die Gegner heissen AZ Alkmaar, Apollon Limassol und Dnipro 1. Erst mal steht jedoch wieder der Ligabetrieb auf dem Programm. Nach fünf Partien steht man auf dem zweitletzten Platz. Am Sonntag spielt man gegen Lausanne.

Der Erfolg der Vaduzer ist sehr hoch zu werten. Kaum ein Team aus einer zweithöchsten Liga spielte bislang in einer Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs. Zuletzt gelang dies dem FC Zürich. In der Saison 2016 spielte man in der Challenge League, doch durch den Cupsieg war man auch automatisch für die Europa League qualifiziert. Sechs Jahre zuvor ereilte Birmingham City das gleiche Schicksal.

Abstieg und Pokalsieg in einer Saison. Wie auch der FCZ scheiterte man jedoch in der Gruppenphase der Europa League. Genauso wie Lausanne-Sport im Jahr 2010, das als unterklassiger Cupfinalist trotz Finalniederlage gegen Basel (0:6) einen Platz im Europacup geerbt hatte.

Nach dem Spiel gegen Vaduz brennen einigen Rapid-Fans die Sicherungen durch.

Twitter

Keine News more verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Leave a Comment