Charlène von Monaco und Albert lächeln Ehekrise weg

Charlène von Monaco und Albert lächeln Ehekrise weg
Written by admin

Haben Charlène von Monaco und Gatte Albert ihre Krise überwunden? Das Ehepaar zeigte sich in Monte-Carlo gar händchenhaltend!

Das Wichtigste in Kurze

  • Charlène von Monaco erholte sich monatelang in einer Klinik in Zürich.
  • Nun zeigt sich die Fürstin wieder an der Seite von Gatte Albert.
  • Von einer Ehekrise ist den beiden nichts mehr anzusehen.

So hat man die beiden lange nicht mehr gesehen!

Am Sonntag stieg der Grosse Preis von Monaco. Zu diesem Anlass zeigten sich auch Fürst Albert II. (64) und seine Frau, Fürstin Charlène von Monaco (44), bei dem Formel-1-Event. Gemeinsam spazierten sie durch die Gassen von Monte-Carlo – und das händchenhaltend!

Charlène wirkte dabei ganz entspannt. Sogar ein Lächeln zierte das Gesicht der Ex-Profischwimmerin. Haben die beiden ihre Krise überwunden?

Zur Erinnerung: Charlène war im vergangenen Jahr monatelang von der Bildfläche verschwunden. Nach ihrer Rückkehr aus Südafrika verbrachte sie eine lange Zeit in einer Erholungs-Klinik in Zürich. Es wurde getuschelt, dass sich das zweifache Mami nach einem Leben ausserhalb der Palastmauern sehnte. Und auch die Ehe mit Albert soll nicht mehr das Wahre gewesen sein, hiess es Insidern zufolge.

Doch von diesen Krisengerüchten ist den Turteltauben plötzlich nichts mehr anzusehen. Mit ihrem Auftritt wollen sie den Spekulationen ein Ende setzen.

Glauben Sie, Charlène und Albert haben die Krise überstanden?

So oder so genossen Charlène von Monaco und ihr Albert einen aufregenden Tag. Vor dem Rennen trafen die Royals mehrere Rennfahrer. Photos zeigen das Paar im Gespräch mit Max Verstappen (24) und Sebastian Vettel (34).

Und offenbar fiebern auch ihre Kinder mit: Fürstin Charlène teilte ein Foto der Zwillinge Jacques und Gabriella (beide 7) auf Instagram. “Konzentriert auf den Sieg! Auf einen tollen Grand Prix”, schrieb Charlène dazu.

More about Thema:

Sebastian Vettel Max Verstappen Zwillinge Instagram Royals Charlene von Monaco


.

Leave a Comment