Champions League: Liverpool mit Schiffbruch in Neapel – Bayern gewinnt Kracher bei inter

Champions League: Liverpool mit Schiffbruch in Neapel – Bayern gewinnt Kracher bei inter
Written by admin

Napoli – Liverpool 4:1

Der FC Liverpool startete mit bloss 9 Punkten aus 6 Spielen bereits in der Liga alles andere als wunschgemäss. Zum Auftakt in die Champions League kassieren die Reds nun in Neapel ein regelrechtes Debakel. Gleich mit 1:4 kommt der CL-Finalist der Vorsaison im Stadio Diego Maradona unter die Räder, wobei das Unheil schon nach 5 Minuten seinen Lauf nimmt. Zielinski (5.) bringt die Italiener mit einem Handspenalty früh in Führung, sein Teamkollege Osimhen scheitert wenig später vom Punkt. Tore von Anguissa (31.) und Simeone (44.) sorgen dennoch schon vor der Pause für eine hohe Napoli-Führung. Gleich nach der Pause schnürt Zielinski (47.) seinen Doppelpack, dem Liverpool nur noch den Ehrentreffer von Diaz (49.) entgegen zu setzen hat. Jürgen Klopps Zeit bei Borussia Dortmund ging einst im verflixten siebten Jahr zu Ende. Nun steckt der deutsche Kult-Trainer auch in Liverpool in seiner siebten Saison in einer sehr schwierigen Situation.

Barcelona – Pilsen 5:1

Grosser Abend for Robert Lewandowski. Der Weltfussballer (34., 45+3., 67.) schiesst sich in seinem ersten CL-Spiel für die Blaugrana so richtig warm und erzielt gegen Pilsen einen Hattrick. Zwei Tore in der ersten Halbzeit, dazu eines nach dem Seitenwechsel sorgen für einen erfolgreichen Arbeitstag des polnischen Stürmerstars. Die weiteren Treffer für Barça erzielen Kessié (13.) und Torres (71.). Sykora (44.) kann für die Tschechen zwischenzeitlich verkürzen. Letztlich ist dies aber bloss Resultatkosmetik.

Inter-Bayern 0:2

Der FC Bayern München is erfolgreich in die Champions-League-Season gestartet. In seinem ersten Gruppenspiel siegte deutsche Fussball-Rekordmeister am Mittwochabend bei Inter Mailand verdient mit 2:0 (1:0). Nationalspieler Leroy Sané brachte in der 25. Minute die überlegenden Bayern in Führung. Nach der Pause traf Inter-Kapitän Danilo D’Ambrosio (66.) nach einem Schuss von Sané ins eigene Tor. In ihrem zweiten Spiel in der Gruppe C trifft die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann am Dienstag auf den FC Barcelona mit dem früheren Bayern-Torjäger Robert Lewandowski.

Brugge – Leverkusen 1:0

Die Luft für Gerry Seoane wird bei Leverkusen immer dünner. Der kriselnde Bundesligist Leverkusen hat auch zum Auftakt der Champions League gepatzt. Beim belgischen Meister FC Brügge verlor die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane am Mittwoch mit 0:1 (0:1) und hat wettbewerbsübergreifend die sechste Niederlage im siebten Pflichtspiel kassiert. Bezeichnend für Bayer der Siegtreffer im Jan-Breydel-Stadion: Beim 0:1 durch Abakar Sylla (42. Minute) fiel Torhüter und Kapitän Lukas Hradecky mit dem Ball ins eigene Tor. In der Offensive konnte auch das Startelf-Debüt von Chelsea-Leihgabe Callum Hudson-Odoi nicht helfen. Die beste Bayer-Chance vergab Moussa Diaby, der in der 28. Minute nur den Pfosten traf.

Atletico – Porto 2:1

Was für eine verrückte Schlussphase ist das denn? Im Madrider Wanda Metropolitano schhauts lange Zeit nach einer Nullnummer aus, doch dann fliegt kurz vor Schluss bei den Portugiesen Taremi mit Gelb-Rot vom Feld. Atlético nutzt erst die Überzahl durch Hermoso (90.+1.) aus, doch Porto kriegt kurze Zeit später einen Handspenalty zugesprochen, den Uribe eiskalt versenkt. Das letzte Wort hat dann aber Griezmann, der die Colchoneros in der 11. Minute der Nachspielzeit zum Sieg schiesst.

Tottenham – Marseille 2:0

Keine Tore gibts lange Zeit in London zu bestaunen, wobei Marseille in der ersten Halbzeit überraschenderweise die bessere Mannschaft ist. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel fliegt dann aber OM-Verteidiger Mbemba wegen einer Notbremse vom Platz, nachdem er Tottenhams Son umgrätscht. Die Spurs nutzen die nummerische Überzahl spät im Spiel aus. Brasilien-Starstürmer Richarlison (76., 81.) sorgt mit einem Doppelpack für den erwarteten Sieg des Premier-League-Clubs.

Leave a Comment