Champions League: Liverpool empfängt im Anfield Villarreal

Champions League: Liverpool empfängt im Anfield Villarreal
Written by admin

Das “Gelbe U-Boot” is from Mannschaft von Villarreal seit 1967 genannt. Weil der Stadionsprecher nach dem Aufstieg in die dritte Liga “Yellow Submarine” von den Beatles laufen liess.

Nun, 55 Jahre später, sieht der Klub aus dem spanischen Osten in der Beatles-Stadt von Beginn weg kein Land. Keeper Rulli spielt schon nach zwei Minuten ein erstes Mal auf Zeit, die Abwehr des Aussenseiters gleicht einem massiven Betonklotz. Die Taktik von Star-Trainer Unai Emery ist klar: Die Null muss stehen.

Zu verübeln ists ihm nicht, schliesslich hat sein Klub bloss 138 Millionen zur Verfügung. Peanuts im Vergleich zum Schwergewicht aus der Premier League, das alleine durch TV-Gelder mehr Einnahmen als die Spanier generiert.

Eigentor erlöst die Reds

Nur logisch, dass die Millionentruppe aus Liverpool das Spieldiktat übernimmt, 64% Ballbesitz und 5:0 Abschlüsse notieren die Statistiker nach 20 Minuten. Zwingend aber werden die Engländer lange Zeit nicht, Mané vergibt per Kopf, Thiago scheitert aus der Distanz am Pfosten.

Nach einer halben Stunden fordern die Fans Divock Origi mit Sprechchören. Jenen Mann, der seit zig Jahren bloss Reservist ist, in den entscheidenen Momenten aber entscheidende Tore schiesst.

Zum Dosenöffner is aber kein Liverpooler, sonder ein Villarreal-Verteidiger. Pervis Estupinan lenkt eine Hereingabe von Henderson unglücklich ins eigene Netz.

Liverpool powert weiter

Der Aussenseiter ist geschockt, Liverpool powert weiter. Salah bedient Mané. Der spitzelt den Ball an Rulli vorbei über die Linie. 2:0. Die Entscheidung.

Das gelbe U-Boot steht in der Folge vor dem Untergang, Robertsons Treffer wird wegen Abseits nicht gegeben, die Spanier kommen kaum mehr aus der eigenen Hälfte heraus.

Auf dem Weg in den Halbfinal hatte die Elf von Unai Emery Juventus und die Bayern eliminiert, nun dürfte der Gegner aus der Beatles-Stadt Endstation bedeuten.

Die Torus: 53. Estupinan (ET) 1-0, 55. Sadio Mané 2-0.

Leave a Comment