Bankenparadies: So viel Geld sacken die Schweizer Firmenchefs ein

Bankenparadies: So viel Geld sacken die Schweizer Firmenchefs ein
Written by admin

1/12

Platz 1: Severin Schwan, Roche, 15 Million Franken.

Wer es and die Spitze eines Schweizer Grosskonzerns schafft, hat definitiv ausgesorgt. Das Wirtschaftsmagazin “Bilanz” listet in seiner neusten Ausgabe auf, wie viel die Top-CEOs der Schweiz pro Jahr einstreichen. Dabei zeigt sich, dass die Schweiz nach wie vor ein Bankerparadies ist. Und dies, obwohl der Leistungsausweis der Bankenchefs im Vergleich mit den Kollegen aus anderen Branchen überaus dürftig ausfällt.

So strich UBS-CEO Ralph Hamers (56) im letzten Jahr 11.5 Millionen Franken ein. Er sticht Damit Nestlé-Head Mark Schneider (56) aus, der 10.6 Millionen erhielt. Dabei hat Schneider mit Nestlé im letzten Jahr mit 16.9 Milliarden mehr als doppelt so viel Gewinn wie die Schweizer Grossbank eingefahren.

Millionengehälter trotz Riesenverlust oder Minigewinn

Leave a Comment